Aktienfokus
Deutsche Börse sehr fest

Aktien der Deutschen Börse haben sich nach Vorlage eines konkreten Angebots für den Wettbewerber Euronext von den hohen Vortagsverlusten teilweise erholen können. Gegen 10.40 Uhr gewannen die Papiere des deutschen Börsenbetreibers 2,61 Prozent auf 103,94 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien der Deutschen Börse haben sich nach Vorlage eines konkreten Angebots für den Wettbewerber Euronext von den hohen Vortagsverlusten teilweise erholen können. Gegen 10.40 Uhr gewannen die Papiere des deutschen Börsenbetreibers 2,61 Prozent auf 103,94 Euro. Der Leitindex Dax gewann zeitgleich 1,25 Prozent auf 5 615,76 Zähler.

Die Deutsche Börse hat im Kampf um Euronext den Konkurrenten Nyse überboten. Auf Basis der Schlusskurse vom Montag bietet die Deutsche Börse den Aktionären von Euronext rund 76,6 Euro je Aktie oder 8,6 Mrd. Euro insgesamt in Anteilen der neuen Gesellschaft sowie in bar.

Nach Einschätzung eines Händlers versucht der deutsche Börsenbetreiber alles, um den Euronext-Aufsichtsrat von seinem Übernahmeangebot zu überzeugen. Laut einem Zeitungsbericht hat das deutsche Unternehmen dem Konkurrenten Euronext den Posten des Vorstandschefs angeboten, obwohl es das bei weitem größere Unternehmen sei.

Die Urteile der Analysten zu den Chancen der Deutschen Börse gehen auseinander. Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) räumt der Offerte wenig Erfolgschancen ein, da der Vorstand der Fünf-Länder-Börse sich für das Angebot der Nyse ausgesprochen habe. Zu den derzeitigen Kursgewinnen verweisen die Analysten auf das positive Marktumfeld. Bei einer für die Deutsche Börse negativen Entscheidung sollte der Kurs wieder unter Druck geraten. Die LRP bekräftigt Deutsche Börse daher mit "Underperformer" und einem Kursziel von 93 Euro.

Auch Roland Pfänder von equinet sieht den US-Börsenbetreiber im Vorteil, da dessen Angebot Euronext höher bewerte und eine attraktive Bargeld-Komponente enthalte. Ein Bieterkampf könnte den Kurs der deutschen Börse belasten, schreibt er. Er bewertet die Aktien weiter mit "Reduce" und einem Kursziel von 102 Euro.

Dagegen heißt es von der UBS, eine Fusion zwischen der Euronext und der Deutschen Börse würde zu einem günstigeren Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) führen als die Kombination aus Nyse und Euronext. Der kombinierte Marktwert von Nyse Euronext hätte auf der Basis der Ergebnisprognose für 2007 ein KGV von 28, teilten die Analysten mit. Euronext/Deutsche Börse käme auf weniger als 21 und würde damit weniger Druck auf den Kurs ausüben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%