Aktienfokus
Deutsche Telekom schwach

Die Aktien der Deutschen Telekom haben am Montag erneut unter Druck gestanden und zeitweise so wenig wie zuletzt August 2004 gekostet. Der Kurs des Telekomkonzerns büßte gegen 10.10 Uhr 1,41 Prozent auf 13,97 Euro ein, damit sackte die T-Aktie an das Dax-Ende.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Deutschen Telekom haben am Montag erneut unter Druck gestanden und zeitweise so wenig wie zuletzt August 2004 gekostet. Der Kurs des Telekomkonzerns büßte gegen 10.10 Uhr 1,41 Prozent auf 13,97 Euro ein, damit sackte die T-Aktie an das Dax-Ende. Zugleich sank der Leitindex Dax um 0,08 Prozent auf 5 303,58 Punkte.

Händler verwiesen auf zuletzt meist negative Nachrichten aus der Branche. So wird die Discount-Kette Aldi in der kommenden Woche zum ersten Mal einen eigenen Mobilfunk-Tarif auf den Markt bringen. Auch laste das "Window Dressing" institutioneller Anleger auf der zuletzt schlecht gelaufenen Aktie. Fondsmanager versuchen nach Einschätzung von Marktbeobachtern, ihre Depots vor dem Jahresende durch gezielte Käufe oder Verkäufe für den Schlussbericht an die Anleger herauszuputzen.

Bei dem "Window Dressing" werden die größten Verlierer seit Jahresbeginn verkauft, um diese Positionen nicht im Jahresbericht ausweisen zu müssen. Nach Einschätzungen von Händlern dürften einige Anleger kurzfristig auf entsprechende Umschichtungen spekulieren. Hingegen werden Aktien mit einer seit Jahresanfang überdurchschnittlichen Wertentwicklung zugekauft, um mit diesen Favoriten des Jahres im Jahresschlussbericht des Fonds zu brillieren.

"Die Nachrichten aus der Branche - insbesondere aus dem Mobilfunksektor - waren zuletzt eher negativ für die Branchengrößen", sagte ein Marktteilnehmer. Dies belaste auch die T-Aktie. Als Beispiel nannte er die Meldung, dass die Discount-Kette Aldi in der kommenden Woche zum ersten Mal einen eigenen Mobilfunk-Tarif auf den Markt bringen wird. Das Aldi Talk Starter Pack kostet als Mobilfunk-Prepaid- Tarif 19,99 Euro, wie Aldi Nord und Süd auf ihren Internetseiten mitteilen. Von Mittwoch beziehungsweise Donnerstag an werde Aldi Talk in mehr als 4 000 Filialen von Aldi Nord und Süd verfügbar sein. Experten rechnen damit, dass weitere Discounter in den Mobilfunkmarkt drängen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%