Aktienfokus: Eon und RWE unter Druck

Aktienfokus
Eon und RWE unter Druck

Angesichts des Votums von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Festahlten am Atomausstieg sind die Aktien der Versorger Eon und RWE am Donnertstag stärker als der Markt ins Minus gerutscht.

dpa-afx FRANKFURT. Angesichts des Votums von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Festahlten am Atomausstieg sind die Aktien der Versorger Eon und RWE am Donnertstag stärker als der Markt ins Minus gerutscht. Die Titel von Eon fielen gegen 12.50 Uhr 1,33 Prozent auf 88,53 Euro, RWE-Titel gaben 1,22 Prozent auf 62,28 Euro ab. Der Dax sank zeitgleich um 0,12 Prozent auf 5 516,79 Zähler.

"Wenn jemand das Wort Atomkraft in den Mund nimmt, bewegen sich die Titel sofort", sagte Analyst Per-Ola Hellgren von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP). Der Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine und die Diskussion um mögliche Konsequenzen für die Energieversorgung in Deutschland hatte nach Ansicht des Experten einige Anleger zu Käufen bewegt. Sie hätten neue Hoffnungen für eine Verlängerung der Laufzeit für die Atomkraftwerke gehegt. "Da die Kosten für das Ersetzten der Kraftwerke als erheblich eingeschätzt werden, honoriert der Markt jeden Hinweis auf eine Verlängerung", sagte Hellgren. Je nach Anbieter fielen beim Abschallten der Atomkraftwerke 25 bis 40 Prozent des Erzeugungspotenzials weg.

Ein Analyst von Sal. Oppenheim erklärte die Verluste bei RWE und Eon an diesem Donnerstag hingegen in erster Linie mit Gewinnmitnahmen. "Die Titel sind in den vergangenen Wochen gut gelaufen", sagte Matthias Heck. Spekulationen über eine Abkehr vom baldigen Atomausstieg könne es aber bei einigen Investoren auch gegeben haben. Insgesamt rechnet die Bank beim nationalen Energiegipfel im März mit einer erneuten Diskussion um das Thema. Nach Ansicht der Analysten wird es zu einer Verlängerung der Laufzeiten kommen. Dies mache Sinn, da es sonst zu einer zusätzlichen Abhängigkeit von Rohstoffimporten käme. Auch höhere Strompreise seien eine Folge des Ersetzens wirtschaftlich intakter Atomkraftwerke.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%