Aktienfokus
Gewinnmitnahmen drücken United Internet nach Zahlen ins Minus

Gewinnmitnahmen und ein schwacher Marktrend haben die Aktien des Internetdienstleisters United Internet am Freitag nach Zahlen belastet.

dpa-afx FRANKFURT. Gewinnmitnahmen und ein schwacher Marktrend haben die Aktien des Internetdienstleisters United Internet am Freitag nach Zahlen belastet. Nach kräftigen Kursschwankungen zu Handelsbeginn sind die Papiere des rheinland-pfälzischen Unternehmens im Vormittagshandel mit einem Minus von 2,39 Prozent auf 56,00 Euro unter Druck geraten. Zur gleichen Zeit rutschte der TecDax 1,35 Prozent auf 743,63 Punkte.

Mehrere Marktbeobachter machten Gewinnmitnahmen für die Kursverluste verantwortlich. Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen am späten Donnerstagabend hatten zuvor eine Reihe von Analysten positive Kommentare zu den Geschäftszahlen der United Internet verbreitet.

Analysten Positiv Gestimmt

Die WestLB erhöhte beispielsweise ihr Kursziel für die Aktie von United Internet um fast ein Fünftel von 57 Euro auf 68 Euro und bestätigte zudem die Kaufempfehlung. Beim Umsatz und Gewinn habe der Internetdienstleister über den Markterwartungen gelegen.

Im wichtigen Geschäft mit DSL-Kunden rechnen die Experten der WestLB weiterhin mit einer positiven Entwicklung. Das Wachstum im DSL-Geschäft mit schnellen Internet-Verbindungen dürfte sich auch künftig positiv auf die Bilanzen des Unternehmens auswirken. Die Entwicklung im Bereich DSL könnte in den kommenden Monaten ähnlich stark ausfallen wie nach dem ersten Quartal 2005, sagten die Experten der WestLB.

Analyst Marcus Sander von der Privatbank Sal. Oppenheim rechnet in den kommenden Handelstagen wieder mit Kursgewinnen bei den Aktien der United Internet. "Die Geschäftszahlen dürften den Kurs der United Internet stützen". Allerdings werde es künftig für ein Unternehmen wie United Internet schwieriger, die starken Kundenzuwächse der vergangenen Jahre zu erreichen, schränkte Sander ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%