Aktienfokus
Leoni sehr schwach

Aktien von Leoni haben am Mittwoch mit einem Kursrutsch auf die Nachricht von einem Anteilsverkauf des Großaktionärs Groga reagiert. Die Titel des Automobilzulieferes fielen gegen 10.40 Uhr um 3,46 Prozent auf 29,58 Euro, zwischenzeitlich waren sie zuvor bis auf 28,66 Euro gesunken.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien von Leoni haben am Mittwoch mit einem Kursrutsch auf die Nachricht von einem Anteilsverkauf des Großaktionärs Groga reagiert. Die Titel des Automobilzulieferes fielen gegen 10.40 Uhr um 3,46 Prozent auf 29,58 Euro, zwischenzeitlich waren sie zuvor bis auf 28,66 Euro gesunken. Der MDax für die mittleren Werte legte unterdessen nach mehreren Tagen im Minus am Mittwochvormittag 0,99 Prozent auf 8 600,36 Punkte zu.

Die Groga Beteiligungsgesellschaft trennt sich von ihrem knapp 20-prozentigen Anteil an Leoni, wie der bisherige Großaktionär mitteilte. Etwa 5,027 Mill. Aktien sollen in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren platziert werden, hieß es von der Groga. Der restliche Anteil von 891 000 Aktien werde von der Nürnberger Lebensversicherung AG übernommen. Aus dem Umfeld des Unternehmen hieß es, die Gründe für den Verkauf seien "rein strategischer Natur".

Händler berichteten, die Preisspanne für die Platzierung liege bei 28,25 bis 29,25 Euro. Dies wurde am Markt als niedrig eingeordnet, immerhin ergäbe sich bereits am oberen Ende der Spanne ein Abschlag von 4,5 Prozent auf den Schlusskurs des Vortages. "Das ist schon sehr tief", sagte ein Börsianer.

"Es wird am Markt sensibel beobachtet, wenn wie in diesem Fall ein Großaktionär überraschend aussteigt", sagte Analyst Frank Schwope von der Nord/LB. Es sei abzuwarten, welche Gründe hinter dem Verkauf steckten. Schwope sieht Leoni als gut positioniert an. "Die operativen Werte stimmen bei dem Unternehmen." Immerhin habe der Automobilzulieferer im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen Umsatz- und Gewinnziele für die kommenden zwei Jahre bekanntgegeben. Der Analyst will seine "Kaufen"-Empfehlung vorerst beibehalten.

Die WestLB sieht die Aktie bei einem Preis von 29 Euro fundamental untermauert. Die Analysten hoben daher ihre Empfehlung für die Titel von "Reduce" auf "Hold", das Kursziel blieb 29 Euro. Der Ausstieg von Groga mache den Weg frei für Übernahmespekulationen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%