Aktienfokus
Novartis schwach - Margen stark

Die Novartis-Aktien haben am Montag nach der Vorlage von Quartalszahlen und Prognosebestätigungen nachgegeben. Zwar wurden die vom Basler Pharmakonzern vorgelegten Zahlen zum ersten Quartal überwiegend positiv kommentiert, doch habe der Umsatz den Markt enttäuscht, sagten Händler.

dpa-afx ZÜRICH. Die Novartis-Aktien haben am Montag nach der Vorlage von Quartalszahlen und Prognosebestätigungen nachgegeben. Zwar wurden die vom Basler Pharmakonzern vorgelegten Zahlen zum ersten Quartal überwiegend positiv kommentiert, doch habe der Umsatz den Markt enttäuscht, sagten Händler.

Bis 10.35 Uhr büßten Novartis als schwächster Wert im Swiss-Market-Index (SMI) 1,29 Prozent auf 72,45 Franken ein. Der Leitindex selbst gab um 0,30 Prozent auf 8 069,04 Zähler nach.

Die Analysten der Helvea sprachen von einer schwachen Entwicklung des Pharmaumsatzes und die Aargauische Kantonalbank (AKB) sogar von einem "Wachstumsproblem". Hernani L. de Faria von der Zürcher Kantonalbank (ZKB) dagegen relativierte die Umsatzschwäche und sagte, sie läge im Rahmen der Quartalsschwankungen und sei nach dem starken vierten Quartal 2005 nachvollziehbar. Bedeutender ist seiner Ansicht nach, dass Novartis an früher gemachten Angaben zum Ausblick für das laufende Jahr festhält.

Sehr positiv hingegen äußerten sich die Experten im Allgemeinen zu den operativen Margen des Konzerns, die in allen Sparten stark gestiegen sind. Bei Julius Bär wurden insbesondere die Margen bei Sandoz und in der Pharmasparte gelobt. Consumer Health habe auch ohne außerordentlichen Gewinn die Marge gesteigert, ergänzte Analyst Claudio Werder von Vontobel.

Expertin Birgit Kulhoff von Rahn und Bodmer geht davon aus, dass Novartis die Pharmamarge für das Gesamtjahr bei rund 31,5 bis 32 Prozent wird halten können und dass bei Sandoz sogar weitere Verbesserungen möglich sind. Sie will daher - wie auch der Analyst von Vontobel - ihre Schätzungen für Novartis anheben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%