Aktienfokus
Postbank etwas schwächer

Postbank-Aktien haben sich am Montag nach Vorlage von Zahlen nur kurz im Plus gehalten. Bis 9.55 Uhr drehten die Papiere ins Minus und verloren 0,84 Prozent auf 58,90 Euro. Dagegen stieg der MDax um 0,64 Prozent auf 8 404,29 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Postbank-Aktien haben sich am Montag nach Vorlage von Zahlen nur kurz im Plus gehalten. Bis 9.55 Uhr drehten die Papiere ins Minus und verloren 0,84 Prozent auf 58,90 Euro. Dagegen stieg der MDax um 0,64 Prozent auf 8 404,29 Punkte.

Die Bilanz der Postbank fiel einer ersten Analysteneinschätzung zufolge mehr oder weniger "wie erwartet" aus. Auf den verschiedenen Ebenen pendelten die Ergebnisse um die Prognosen, wobei der Fokus eher auf dem Ausblick liege, sagte ein Analyst am Morgen. Dabei seien erneut keine konkreten Ziele für 2006, sondern lediglich langfristig genannt worden. Die Aussagen zur Reintegration von BHW seien positiv zu werten.

Die Landesbank Rheinland-Pfalz bestätigte den MDax-Wert auf "Outperformer" mit einem Kursziel von 65 Euro. Analyst Olaf Kayser hob vor allem der Ausblick für die kommenden Jahre positiv hervor. So soll nach Angaben der Postbank die Eigenkapitalrendite vor Steuern 2008 bei "mindestens 20 Prozent" liegen.

Nach Ansicht eines Händlers überraschte die Ertragslage positiv. Allerdings seien die operativen Kennzahlen eher gemischt. Der mittelfristige Ausblick sei positiv zu bewerten.

Die Postbank hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ihren Gewinn etwas stärker gesteigert als vom Markt erwartet und sich für die nächsten zwei Jahre ehrgeizige Ziele gesetzt. Der Gewinn vor Steuern (EBT) sei 2005 gegenüber dem angepassten Vorjahreswert um elf Prozent auf 719 Mill. Euro gestiegen, teilte das im MDax notierte Unternehmen mit. Von dpa-AFX befragte Experten hatten mit 709 Mill. Euro gerechnet. Nach Steuern lag der Gewinn bei 492 Mill. (Prognose: 464,8 Mio) Euro und damit um 13,1 Prozent über dem angepassten Vorjahreswert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%