Aktienfokus: RWE nach 'gemischter' Bilanz vorbörslich etwas schwächer

Aktienfokus
RWE nach 'gemischter' Bilanz vorbörslich etwas schwächer

Die am Vortag gut gelaufenen RWE-Aktien sind am Donnerstag nach einer "gemischt" ausgefallenen Bilanz vorbörslich unter Druck geraten.

dpa-afx FRANKFURT. Die am Vortag gut gelaufenen RWE-Aktien sind am Donnerstag nach einer "gemischt" ausgefallenen Bilanz vorbörslich unter Druck geraten. Lang & Schwarz stellte die Papiere des Versorgers bei 73,84 zu 74,14 Euro - am Vortag waren sie an der Dax-Spitze um 4,11 Prozent auf 74,64 Euro nach oben gesprungen. Den deutschen Leitindex Dax erwarten die Düsseldorfer gut behauptet.

Die Zahlen fielen einer ersten Analysteneinschätzung zufolge "wie erwartet bis etwas besser" aus. Der Ausblick klinge "OK", es seien aber keine neuen Nachrichten über mögliche Fusionspläne an den Markt gekommen. Die Dividende sei etwas niedriger als erhofft. Händler rechnen mit Gewinnmitnahmen.

Ein anderer Analyst aus München bestätigte: "Umsatz und operatives Ergebnis entsprechen den Erwartungen, Nettoergebnis und Dividende enttäuschen." Auch die Ziele für das Umsatz- und Ertragswachstum lägen unter den Prognosen. Somit seien Prognosesenkungen der Analysten zu erwarten, die positiven Empfehlungen könnten aber wegen des freundlichen Investmentumfelds erhalten bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%