Aktienfokus
SAP fest

SAP-Aktien haben am Freitag in einem freundlichen Umfeld von Übernahmespekulationen profitiert. Entsprechende Aussagen des Mitgründers und Großaktionärs von SAP, Hasso Plattner, stießen am Markt allerdings auch auf Kritik.

dpa-afx FRANKFURT. SAP-Aktien haben am Freitag in einem freundlichen Umfeld von Übernahmespekulationen profitiert. Entsprechende Aussagen des Mitgründers und Großaktionärs von SAP, Hasso Plattner, stießen am Markt allerdings auch auf Kritik. Der Kurs des Softwarekonzerns stieg gegen 10.40 Uhr um 1,47 Prozent auf 165,90 Euro. Zugleich gewann der Leitindex Dax 0,21 Prozent auf 5 678,12 Punkte.

Händler verwiesen übereinstimmend auf Aussagen von Hasso Plattner. Dieser hatte eine Fusion oder einen Verkauf des Unternehmens als mögliche Option bezeichnet. Sollte ein interessantes Angebot eintreffen, wolle der Konzern sein Votum einzig vom wirtschaftlichen Sinn eines solchen Deals abhängig machen, nicht von Sentimentalitäten, sagte Plattner in einem Interview mit der "Financial Times Deutschland" (FTD/Freitagausgabe). "Da muss man emotionsfrei sein."

Allzu viele Szenarien für eine Fusion oder Übernahme kann sich Plattner derzeit allerdings nicht vorstellen: "Es gibt doch nur drei potenzielle Käufer: IBM , Microsoft und Google . Mehr sehe ich nicht." Er betonte ausdrücklich, dass sich derzeit mit keinem dieser Unternehmen eine Anbahnung abzeichnet.

"Die Plattner-Aussagen schüren ein wenig Übernahmefantasien, allerdings sollte man das Interview auch nicht überbewerten", sagte ein Händler. Ein anderer Marktteilnehmer äußerte sich noch zurückhaltender: "Das Interview klingt wie ein Versuch, mit Übernahmespekulationen den Kurs anzutreiben."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%