Aktienfokus
Vossloh minus 2,9%, Pfleiderer fest

Das drohende Scheitern der geplanten Übernahme der Bahnschwellensparte von Pfleiderer durch Vossloh hat die Aktie des Verkehrstechnikkonzerns am Freitag belastet. Das Vossloh-Papier rutschte gegen 10.20 Uhr mit minus 2,89 Prozent auf 41,61 Euro an das MDax-Ende.

dpa-afx FRANKFURT. Das drohende Scheitern der geplanten Übernahme der Bahnschwellensparte von Pfleiderer durch Vossloh hat die Aktie des Verkehrstechnikkonzerns am Freitag belastet. Das Vossloh-Papier rutschte gegen 10.20 Uhr mit minus 2,89 Prozent auf 41,61 Euro an das MDax-Ende. Im frühen Handel hatte die Aktie in der Spitze 6,44 Prozent verloren. Die Anteilsscheine von Pfleiderer setzten sich dagegen mit plus 2,39 Prozent auf 16,29 Euro an die Indexspitze. Zugleich rückte der MDax um 0,26 Prozent auf 7 297,49 Punkte vor.

Ein Scheitern der geplanten Übernahme der Pfleiderer-Sparte würde die Finanzplanung von Vossloh im kommenden Jahr beeinträchtigen. Die Übernahme sei bereits in die Prognosen für das kommende Jahr eingeflossen, sagte Finanzvorstand Werner Andree der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Wie Vossloh bereits am Vorabend mitgeteilt hatte, hat das Bundeskartellamt bei einem Gespräch angekündigt, den Beteiligten den Entwurf einer Untersagungsverfügung zuzustellen. Eine zeitnahe Übernahme sei derzeit nicht zu erwarten. Unter Umständen könnten die Bedenken des Bundeskartellamts ausgeräumt werden, hieß es.

"Ein Scheitern der Übernahme wäre für Vossloh ein herber Rückschlag, da der Kauf sinnvoll wäre", sagte UBS-Analyst Sven Weier. Er bestätigte die Aktie auf "Neutral", sollte es tatsächlich nicht zu der Akquisition kommen, wäre das bisherige Kursziel von 45 Euro "under review".

Diese Einsicht teilte ein anderer Analyst: "Ein Misserfolg bei den Verhandlungen um den Bereich wäre für Vossloh sehr ärgerlich, da die Pfleiderer-Sparte sehr gut in das Geschäftsmodell von Vossloh passen würde." Die Gespräche seien ja bereits sehr weit fortgeschritten gewesen. Nun sehe es aber wohl so aus, als käme Vossloh nicht zum Zuge.

Auch ein Händler sprach von einer "negativen Nachricht" für Vossloh. Schließlich habe das Unternehmen mit dem Erwerb von Pfleiderer Track Systems erhebliche Umsatzsynergien und einen deutlichen Wachstumsschub erreichen wollen. Mit Blick auf das Kursplus bei Pfleiderer sagte ein anderer Händler: "Vielleicht hoffen einige Investoren darauf, dass andere Interessenten einen höheren Preis zahlen würden."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%