Aktien
Allianz sehr fest - Händler: 'exzellente Zahlen'

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Allianz-Aktien haben am Mittwoch nach den am Vorabend überraschend vorgelegten Eckdaten deutlich zugelegt. Der Kurs des Finanzkonzerns zog gegen 9.30 Uhr um 2,73 Prozent auf 109,30 Euro an.

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Allianz-Aktien haben am Mittwoch nach den am Vorabend überraschend vorgelegten Eckdaten deutlich zugelegt. Der Kurs des Finanzkonzerns zog gegen 9.30 Uhr um 2,73 Prozent auf 109,30 Euro an. Zugleich rückte der Leitindex Dax um 0,60 Prozent auf 4 939,15 Punkte vor. Das Tageshoch der Allianz lag am Morgen bei 110,43 Euro, so hoch hatte der Titel zuletzt im Januar vergangenen Jahres gestanden.

Die Allianz hat zwischen April und Juni erneut von einem sehr guten Geschäft im wichtigsten Geschäftsfeld Schaden- und Unfallversicherung profitiert und wie schon im ersten Quartal die Analystenerwartungen übertroffen. Der Überschuss sei vergleichbar um 65 Prozent auf 1,39 Mrd. Euro geklettert, teilte das Unternehmen überraschend am Dienstagabend in München mit. Von dpa-AFX befragte Experten hatten mit einem Gewinn von 1,076 Mrd. Euro gerechnet. Der operative Gewinn sei von 2,0 Mrd. Euro auf 2,37 (Prognose: 1,9) Mrd. Euro geklettert.

Zu der positiven Entwicklung hätten alle Geschäftssegmente beigetragen, hieß es. Im wichtigsten Geschäftsfeld, der Schaden- und Unfallsparte, sei die Schaden-Kosten-Quote (combined ratio) von 92,8 Prozent im Vorjahr auf 89,8 Prozent gefallen. Analysten hatten hier mit einem leichten Anstieg gerechnet. Je niedriger die Schaden-Kosten-Quote ist, desto profitabler arbeitet eine Versicherung in diesem Bereich. Früheren Aussagen der Allianz entspricht ein Prozentpunkt bei der combined ratio in etwa einem Gewinn von rund 100 Mill. Euro.

Nach Einschätzung der HVB überzeugte der Konzern vor allem im Schaden- und Unfallgeschäft und steigerte deshalb den Gewinn deutlich stärker als erwartet. Der wichtigste Gewinntreiber sei die extrem niedrige Schaden-Kosten-Quote (combined ratio) in der Schaden- und Unfallsparte gewesen, berichtete Experte Lucio Di Geronimo. Das Segment ist der wichtigste Gewinnbringer der Allianz. Aber auch die Segmente Leben- und Krankenversicherung sowie die Vermögensverwaltung hätten zu dem deutlichen Gewinnplus beigetragen. Nur das Bankgeschäft hinke wegen des schwachen Handelsergebnisses etwas hinterher.

Der HVB-Analyst bestätigte seine "Buy"-Einstufung für die Aktie sowie das Kursziel von 122 Euro. Der Gewinn lag mit 1,39 Mrd. Euro um rund 200 Mill. Euro über der Erwartung des HVB-Experten, der mit seiner Gewinnprognose zu den optimistischsten bei den von dpa-AFX befragten Analysten gehörte. Beim operativen Gewinn lag die Allianz mit 2,37 Mrd. Euro (plus 18,8 Prozent) sogar 350 Mill. Euro über der Schätzung des HVB-Analysten.

Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) bekräftigte den Allianz-Titel nach "starken Vorabzahlen" auf "Outperformer". "Die Allianz legt seit mehreren Quartalen starke Berichte vor, die im Kurs noch nicht ausreichend widergespiegelt werden", urteilte LRP-Analyst Jochen Schmitt.

Aktienhändler bewerteten das Zahlenwerk ebenfalls positiv und sprachen von "exzellenten Zahlen". "Die Daten sehen durch die Bank deutlich besser als erwartet aus", sagte ein Marktteilnehmer. So seien Überschuss und operativer Gewinn sehr stark ausgefallen. Vor allem in der Schaden- und Unfallversicherung habe sich die Combined Ratio überraschend stark verbessert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%