Aktien
Allianz überzeugt mit starkem Schaden- und Unfallgeschäft - HVB

Die Allianz hat nach Einschätzung der HVB vor allem im Schaden- und Unfallgeschäft überzeugt und deshalb den Gewinn deutlich stärker gesteigert als erwartet.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Allianz hat nach Einschätzung der HVB vor allem im Schaden- und Unfallgeschäft überzeugt und deshalb den Gewinn deutlich stärker gesteigert als erwartet. Der wichtigste Gewinntreiber sei die extrem niedrige Schaden-Kosten-Quote (combined ratio) in der Schaden- und Unfallsparte gewesen, schrieb HVB-Experte Lucio Di Geronimo am Mittwoch in einer Studie. Das Segment ist der wichtigste Gewinnbringer der Allianz. Aber auch die Segmente Leben- und Krankenversicherung sowie die Vermögensverwaltung hätten zu dem deutlichen Gewinnplus beigetragen. Nur das Bankgeschäft hinke wegen des schwachen Handelsergebnisses etwas hinterher.

HVB-Experte Di Geronimo bestätigte nach den am Dienstagabend überraschend veröffentlichten Eckdaten zum zweiten Quartal seine "Buy"-Einstufung für die Akti sowie das Kursziel von 122 Euro. Der Gewinn lag mit 1,39 Mrd. Euro um rund 200 Mill. Euro über der Erwartung des HVB-Experten, der mit seiner Gewinnprognose zu den optimistischsten bei den von dpa-AFX befragten Analysten gehörte. Beim operativen Gewinn lag die Allianz mit 2,37 Mrd. Euro (plus 18,8 Prozent) sogar 350 Mill. Euro über der Schätzung des HVB-Analysten.

Entsprechend der Einstufung "Buy" erwartet die Hypovereinsbank über die kommenden sechs Monate eine im Vergleich zum Indexziel um mindestens zehn Prozentpunkte bessere Kursentwicklung. Zudem erwarten die Experten einen absoluten Kursgewinn.

Analysierendes Institut Hypovereinsbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%