Aktien
Altana brechen nach Rückzug von Daxas-Antrag ein

Nach dem überraschenden Rückzug des EU-Zulassungsantrages für das Medikament Daxas sind die Aktien von Altana am Dienstagnachmittag eingebrochen. Die Papiere verloren bis 15.55 Uhr 7,54 Prozent auf 44,61 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Nach dem überraschenden Rückzug des EU-Zulassungsantrages für das Medikament Daxas sind die Aktien von Altana am Dienstagnachmittag eingebrochen. Die Papiere verloren bis 15.55 Uhr 7,54 Prozent auf 44,61 Euro. Der deutsche Leitindex Dax verzeichnete gleichzeitig einen Abschlag von 0,23 Prozent auf 5 080,48 Zähler.

"Der Rückzug des Zulassungsantrages für das Medikament gegen Atemwegserkrankungen kommt völlig überraschend", sagte ein Analyst. Auch wenn es in der Vergangenheit immer wieder zu Verzögerungen im Entwicklungsprozess gekommen war, sei doch fest mit einer Zulassung gerechnet worden.

Ein anderer Experte sprach von "deutlich abgekühlten Erwartungen", die sich insbesondere an der Reduzierung des möglichen Umsatzpotenzials gezeigt hätten. Ein dreistelliger Millionenbeitrag zu den Erlösen des Pharmakonzerns sei jedoch nach wie vor zu erwarten gewesen. Der jetzige Rückzug bringe viel Unsicherheit mit sich und sei deutlich negativ.

Altana hatte den Zulassungsantrag für das Atemwegsprodukt Daxas in Europa zurückgezogen. Diese Entscheidung sei nach Beratungen mit der europäischen Zulassungsbehörde Emea getroffen worden, teilte die Gesellschaft mit. Altana will einen neuen Antrag einreichen, sobald weitere klinische Daten zur Verfügung stehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%