Analyse
ABN Amro startet BMW mit „Sell“

ABN Amro hat BMW in einer Ersteinschätzung mit "Sell" bewertet. Die Stärken der Vergangenheit - der Markenname und gute Produkte - erschienen angesichts immer umweltbewussterer Kunden nun zunehmend unpassend, schrieb Analyst Andrew Lobbenberg in einer Branchenstudie am Mittwoch.

dpa-afx LONDON. ABN Amro hat BMW in einer Ersteinschätzung mit "Sell" bewertet. Die Stärken der Vergangenheit - der Markenname und gute Produkte - erschienen angesichts immer umweltbewussterer Kunden nun zunehmend unpassend, schrieb Analyst Andrew Lobbenberg in einer Branchenstudie am Mittwoch. Das Kursziel setzte der Experte auf 40 Euro.

Auch die Entwicklung an den Devisenmärkten sei eine substanzielle Bremse für BMW und die Absatzzahlen dürften erst zum Ende des Jahres anspringen, analysiert der Experte weiter. Insgesamt dürften es die Münchener schwer haben, ihre hohe Profitabilität in einem weniger guten Umfeld zu halten.

Gemäß der Einstufung "Sell" rechnet die ABN Amro auf Sicht der nächsten sechs bis zwölf Monate mit einem Abwärtspotenzial der Aktie von 15 Prozent oder mehr.

Analysierendes Institut ABN Amro

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%