Analyse
Aktienmarkt-Entwicklung gleicht Jo-Jo-Bewegungen

Die derzeitige Aktienmarkt-Entwicklung vergleichen die Experten von Sentix mit Jo-Jo-Bewegungen. Der Markt springe zwischen Hoffen und Bangen hin und her, schrieb Analyst Patrick Hussy in einer aktuellen Studie.

dpa-afx FRANKFURT. Die derzeitige Aktienmarkt-Entwicklung vergleichen die Experten von Sentix mit Jo-Jo-Bewegungen. Der Markt springe zwischen Hoffen und Bangen hin und her, schrieb Analyst Patrick Hussy in einer aktuellen Studie. Das kurzfristige Stimmungsbild sei von großer Unsicherheit hinsichtlich des Erreichens einer Bodenbildung bei den Aktien gekennzeichnet. Schlechte Makro- und Mikromeldungen würden die Märkte weltweit nach unten ziehen, während Hoffnungen in die weltweit geschnürten Konjunkturpakete und in Notenbankmaßnahmen beispielsweise für Auftrieb sorgten.

Zwar stellten die Sentix-Experten Verbesserungen bei den mittelfristigen Erwartungen hinsichtlich der Konjunktur und bei den Aktienmärkten fest, doch sehen sie dadurch die Zeiten noch ungemütlicher werden, da sie "immer unkalkulierbarer" würden: Im Fall einer herben Enttäuschung, falls die eingeleiteten Maßnahmen keine wesentlichen Verbesserung bringen, dürfte es zu einer "finalen Liquidationswelle" kommen mit der Frage: "Was soll nach all diesen Maßnahmen jetzt überhaupt noch helfen?"

Aber auch im Fall positiver Entwicklungen könnte es laut Hussy ungemütlich werden. "Diese These begründet sich auf der Tatsache, dass sich das Jo-Jo aufgrund allzu starker Bewegungen nicht nur dynamisch aufwärts bewegt, sondern viel weiter schwingt und sich überschlägt", so der Sentix-Analyst. Nicht nur die aktuell starke Unterinvestierung in den Portfolios werde dann zum Problem vieler Investoren, auch die Seiteneffekte der Liquiditäts- und Garantieschwemmen könnten für massive Verwerfungen sorgen, fürchtet er.

Sentix wertet seit 2001 wöchentlich Umfrageergebnisse zur Markteinschätzung unter privaten und institutionellen Investoren im Internet aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%