Analyse
Allianz-Chefvolkswirt sieht gefährlichen Konjunkturpessimismus

Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise sieht in Deutschland einen gefährlichen Konjunkturpessimismus. "In Deutschland wird staatstragend ein immer steilerer Absturz der Wirtschaft verkündet", schreibt Heise in einem am Donnerstag veröffentlichten Kommentar.

dpa-afx FRANKFURT. Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise sieht in Deutschland einen gefährlichen Konjunkturpessimismus. "In Deutschland wird staatstragend ein immer steilerer Absturz der Wirtschaft verkündet", schreibt Heise in einem am Donnerstag veröffentlichten Kommentar. Am Donnerstag hatten die wichtigsten Wirtschaftsforschungsinstitute einen Rückgang der Wirtschaftsleistung in Deutschland von sechs Prozent prognostiziert.

Heise verweist jedoch auf Anzeichen für eine Trendwende: "Gerade zur Zeit gibt es eine ansehnliche Menge von Daten aus der Weltwirtschaft und aus Deutschland, die eine Bodenbildung signalisieren." So hatten sich in Europa und in den USA zuletzt eine Reihe von Stimmungsindikatoren aufgehellt. "Es könnte also sein, dass die Prognosen, die keine wesentliche Belebung bis Mitte 2010 sehen, sehr stark "hinter der Kurve" liegen. Ähnliches haben wir schon einmal Anfang 2008 erlebt, als der Optimismus einiger Prognostiker kaum zu bremsen war."

Positiver RÜCkschlageffekt MÖGlich

Heise hält nach dem steilen Absturz im vierten und ersten Quartal einen positiven Rückschlageffekt für möglich, der zu einem "heftigen Hochschnellen der Konjunktur" führen könnte. "Dies ist auch ökonomisch gerechtfertigt, da die Produktion weitaus stärker eingebrochen ist, als es die gesamtwirtschaftliche Nachfrage mittelfristig tun wird." Heise verweist zudem auf die Zinssenkungen, Konjunkturprogramme und den Rohstoffpreisverfall. Diese dürften Faktoren die Nachfrage erkennbar stützen.

Heise sprach sich gegen weitere massive Konjunkturprogramme aus: "Zu einer solchen Politik mit sehr langfristigen Nachwirkungen sollte sich die Politik nicht verleiten lassen, wo die bereits beschlossen Programme gerade zu wirken beginnen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%