Analyse
Analyse-Flash: Commerzbank belässt Merck auf „Add“

Die Commerzbank hat die Einstufung für Merck nach Zahlen zum zweiten Quartal auf "Add" und das Kursziel auf 80,00 Euro belassen. Die LCD-Sparte habe besser abgeschnitten als gedacht, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Freitag.

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat die Einstufung für Merck nach Zahlen zum zweiten Quartal auf "Add" und das Kursziel auf 80,00 Euro belassen. Die LCD-Sparte habe besser abgeschnitten als gedacht, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Freitag. Das Kern-Betriebsergebnis sei aber wegen der höheren Ausgaben für Forschung und Entwicklung schwächer als erwartet ausgefallen. Ein Rückschlag sei auch die negative Empfehlung des Chmp (Committee for Medicinal Products for Human Use) für Erbitux zur Behandlung von fortgeschrittenem, nicht-kleinzelligen Lungenkrebs. Wendorff wird sein Bewertungsmodell diesbezüglich überarbeiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%