Analyse
Analyse-Flash: Sal. Oppenheim belässt Volkswagen-Vorzüge auf „Neutral“

Sal. Oppenheim hat die Vorzugsaktien von Volkswagen nach einer Einigung über den Einstieg bei Porsche auf "Neutral" mit einem fairen Wert von 60,00 Euro belassen.

dpa-afx FRANKFURT. Sal. Oppenheim hat die Vorzugsaktien von Volkswagen nach einer Einigung über den Einstieg bei Porsche auf "Neutral" mit einem fairen Wert von 60,00 Euro belassen. Da der zu zahlende Preis deutlich über den für vernünftig erachteten neun Mrd. Euro liege, sei die Transaktion für die Wolfsburger eher negativ, schrieb Analyst Christian Breitsprecher in einer Studie vom Freitag. Auch die angekündigte Kapitalerhöhung bei den Vorzugsaktien sei negativ.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%