Analyse
Analyse-Flash: UBS setzt Volkswagen-Vorzüge auf „Most Preferred List“

Die UBS hat die Vorzugsaktien von Volkswagen auf die "Most Preferred List" für den Automobilsektor gesetzt und die Einstufung auf "Buy" mit einem Kursziel von 90,00 Euro belassen.

dpa-afx LONDON. Die UBS hat die Vorzugsaktien von Volkswagen auf die "Most Preferred List" für den Automobilsektor gesetzt und die Einstufung auf "Buy" mit einem Kursziel von 90,00 Euro belassen. Die wahrscheinliche Aufnahme der Vorzugsaktien in den Dax und der Ausschluss der Stammaktien dürften zu einem sinkenden Abstand der Bewertung der beiden Papiere führen, schrieb Analyst Philippe Houchois in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Zudem müsse für die Übernahme von Porsche nicht unbedingt eine Kapitalerhöhung durchgeführt werden. Eine interne Finanzierung erscheine zunehmend attraktiver.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%