Analyse
Analyse-Flash: UBS streicht Allianz von „Most Preferred List“

Die UBS hat die Aktien der Allianz nach der überdurchschnittlichen Kursentwicklung in den vergangenen drei Monaten von der "Most Preferred List" für den Versicherungssektor gestrichen, die Einstufung aber auf "Buy" belassen.

dpa-afx LONDON. Die UBS hat die Aktien der Allianz nach der überdurchschnittlichen Kursentwicklung in den vergangenen drei Monaten von der "Most Preferred List" für den Versicherungssektor gestrichen, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Titel des Versicherers hätten sich in den zurückliegenden drei Monaten überdurchschnittlich entwickelt, böten aber noch immer deutliches fundamentales Kurspotenzial, schrieb Analyst Marc Thiele in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Die Ergebnisse für das erste Quartal 2010 dürften zudem die Erwartungen übertreffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%