Analyse
Analyse: Ölpreis steigt im zweiten Halbjahr 2008 auf 141 Dollar

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat ihre Prognose für den Ölpreis im zweiten Halbjahr 2008 deutlich angehoben. Der Preis werde im Durchschnitt des zweiten Halbjahres auf 141 Dollar steigen, schreibt die Investmentbank in einer am Freitag veröffentlichten Studie.

dpa-afx LONDON. Die US Goldman Sachs-Investmentbank hat ihre Prognose für den Ölpreis im zweiten Halbjahr 2008 deutlich angehoben. Der Preis werde im Durchschnitt des zweiten Halbjahres auf 141 Dollar steigen, schreibt die Investmentbank in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Bisher war Goldman noch von einem Ölpreis im Jahresschnitt von 107 Dollar ausgegangen. Der US-Ölpreis war nach der Veröffentlichung der Studie zeitweise auf einen neuen Rekord von 127,82 Dollar gestiegen.

Die Experten bergründeten ihre neue Prognose mit einem gestiegenen Ressourcenprotektionismus einiger Länder. Zudem liege der Trend beim Weltwirtschaftswachstum bei 3,8 Prozent während die Ölförderung jährlich im Trend lediglich um 1,0 Prozent steige. Goldman ist eine der aktivsten Investmentbank am Energiemarkt und hatte als erste im Jahr 2005 einen Ölpreis von über 100 Dollar geschätzt. Zu Beginn des Monats hatte die Investmentbank einen Anstieg des Ölpreise in zwei Jahren auf 150 bis 200 Dollar prognostiziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%