Analyse
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 02.03.2006

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 02.03.2006

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 02.03.2006

Adidas AG

Frankfurt - Die Helabatrust hat die Aktie von Adidas nach Bilanzvorlage mit "Kaufen" bestätigt. Analyst Fabian Kania sprach in der Studie vom Donnerstag von guten Zahlen zum Jahresabschluss. Allerdings sei beim Auftragsbestand eine nachlassende Dynamik festzustellen.

Adidas AG

MÜNchen - Die HVB hat die Aktie von Adidas nach Zahlen mit "Outperform" bestätigt. Das Kursziel bezifferte Analyst Uwe Weinreich in einer Studie vom Donnerstag weiter auf 196 Euro. Ausblick und Auftragsbestand für adidas seien positiv. Allerdings habe der Auftragsbestand für die Marke Reebok zum Anfang 2006 enttäuscht.

Adidas AG

Frankfurt - Die DrKW hat die Aktie von Adidas nach Zahlen mit "Buy" bestätigt. Das Kursziel bezifferten die Analysten in einer Studie vom Donnerstag auf 200 Euro. Umsatz und Auftragsbestand hätten die DrKW-Prognosen übertroffen.

Adidas AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Zahlen von Adidas in einer ersten Einschätzung als "etwas enttäuschend" bezeichnet. Die Rohertragsmarge sei etwas schlechter als erwartet ausgefallen, Umsatz und Ergebnis von Zinsen und Steuern (Ebit) dagegen "einen Tick besser", sagte ein Analyst am Donnerstagmorgen. Beim Auftragsbestand sei sowohl adidas als auch Reebok etwas unter den Erwartungen geblieben. Der Ausblick sei mit Blick auf Reebok etwas vage ausgefallen. Ldie RP beließ dennoch die Einschätzuung vorerst auf "Outperformer" und das Kursziel bei 185 Euro.

Barclays

London - Die Deutsche Bank hat am Donnerstag die Aktien von Aegis auf ihre "Pan European Focus List" genommen. Die Empfehlungsliste setzt sich nun wie folgt zusammen (alle Aktien sind mit "Buy" bewertet):

Deutsche Telekom AG

Frankfurt - Die Helabatrust hat die Aktie der Deutschen Telekom nach Zahlen mit "Halten" bestätigt. Analyst Holger Bosse sprach in der Studie vom Donnerstag von einem "robusten Schlussquartal" und einer "unerwartet hohen Dividende".

Deutsche Telekom AG

MÜNchen - Merck Finck hat Volkswagen (VW) mit "Hold" bestätigt. "Die Äußerungen von Piech über die fehlende Mehrheit für Pischetsrieder in der Presse könnte ein erstes Signal für eine bevorstehende Ablösung sein", schrieb Analyst Robert Heberger von Merck Finck & Co in einem Kommentar am Donnerstag. Die Aussagen bestätigten seine Annahme, dass nicht nur die Restrukturierung sondern eine vollständige Änderung der Unternehmenskultur nötig sei. Dies könnte mehr Zeit und Geld verschlingen als bisher erwartet.

Deutsche Telekom AG

London - Merrill Lynch hat die Empfehlung für Deutsche Telekom am Donnerstag in einer ersten Reaktion mit "Neutral" bestätigt. Die Bilanz liege "insgesamt im Rahmen unserer Erwartungen und am unteren Ende der Prognosespannen der Telekom", schrieb Analystin Laura Mills in einem ersten Kommentar am Donnerstag. Die Dividende überrasche unterdessen positiv. Dies stelle auch ein positives Signal dar, dass das Management nun zufrieden mit der Kapitalstruktur ist. Sehr wichtig werde im Jahresverlauf für T-Mobile USA die Versteigerung der Mobilfunk-Spektren in den USA.

Deutsche Telekom AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien der Deutschen Telekom nach Zahlen von "Hold" auf "Add" hochgestuft. Das Kursziel hoben die Analysten in einer Studie von Donnerstag von 15,50 auf 16,00 Euro an. Es habe starke Zahlen und eine starke Dividende gegeben, schrieben die Experten.

Deutsche Telekom AG

Frankfurt - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Bilanz der Deutschen Telekom positiv bewertet. "Operativ hat sich die Telekom wie erwartet entwickelt und die starke Dividende bestätigt einen positiven Eindruck", sagte LRP-Analyst Per-Ola Hellgren am Donnerstagmorgen. Unter dem Strich sei der Ex-Monopolist zwar knapp an den am Marktprognosen vorbeigeschrammt, zeige aber dennoch ein dynamisches Wachstum. Der Ausblick sei bestätigt worden, und somit sollten die Probleme im Kurs enthalten sein. Die LRP wird die Empfehlung "Outperform" mit dem Ziel 15,50 Euro bestätigen.

ENI

Edinburgh - ING hat die Aktien von Eni wegen der deutlichen Steigerung der geplanten Investitionen von "Buy" auf "Hold" herunter gestuft. Zwar habe der italienische Versorger im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2005 gute Ergebnisse erzielt, die angekündigte kräftige Erhöhung der Investitionen von 26,9 Mrd. Euro in 2005 bis 2008 auf 35,2 Mrd. Euro von 2006 bis 2009 habe aber überrascht, hieß es in einer am Donnerstag in Edinburgh veröffentlichten Analyse. Die Experten rechnen als Folge mit einem Absinken des Barmittelzuflusses.

Holcim

ZÜRich - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Holcim von 100 auf 105 Schweizer Franken (CHF) erhöht. Die Empfehlung bleibt laut einer Studie vom Donnerstag "Hold".

Petsmart INC

NEW York - Piper Jaffray hat das Kursziel für Petsmart nach Zahlen von 31 auf 33 Dollar angehoben. Ihre Anlageempfehlung bekräftigten die Analysten in einer Studie vom Donnerstag mit "Outperform". Der Haustierbedarf-Einzelhändler habe mit seinem Geschäftsergebnis für das vierte Quartal die Erwartungen übertroffen.

QSC AG

MÜNchen - Die HVB hat das Kursziel für QSC-Aktien von 4,60 auf 5,40 Euro erhöht. Die am Vortag gemeldeten Zahlen seien "stark" ausgefallen und die Analystenkonferenz habe überzeugt, schrieb Analyst Thomas Friedrich am Donnerstag. Die Empfehlung bleibt "Outperform".

Sulzer AG

ZÜRich - Die UBS hat das Kursziel für Sulzer von 880 auf 980 Schweizer Franken (CHF) erhöht. Die Empfehlung wurde in einer Analyse vom Donnerstag mit "Buy 1" bestätigt. /hi

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%