Analyse
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 12.05.2006

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 12.05.2006

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 12.05.2006

Allianz AG

MÜNchen - Merck & Finck hat seine Einschätzung für die Allianz-Aktie nach detaillierten Zahlen zum ersten Quartal bestätigt. Im Bankbereich und dabei insbesondere bei der Dresdner Bank habe der Konzern eine "starke Verbesserung" beim operativen Gewinn verzeichnet und dabei unter anderem von einem Anstieg bei den Erträgen profitiert.

Allianz AG

London - Die amerikanische Investmentbank Merrill Lynch hat die Aktie der Allianz nach den alles in allem "soliden" Zahlen mit "Buy/Medium Risk" bestätigt. Das Kursziel für die Aktie liege basierend auf einem fairen Wert von 148 Euro weiter bei 155 Euro, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Studie der Bank. Bei dem Kursziel würde die Allianz beim elffachen des für 2007 erwarteten Gewinns stehen. Dies wäre ein leichter Aufschlag gegenüber den Konkurrenten, der jedoch nach Einschätzung Merrill Lynchs gerechtfertigt sei.

Allianz AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Aktie des größten deutschen Versicherers Allianz nach Geschäftzahlen mit "Outperformer" bestätigt. In einer am Freitag veröffentlichten Analyse bestätigten die Analysten zudem das Kursziel von 155 Euro. Die Experten sprechen von einem "starken Auftakt ins laufende Jahr". Positiv sei auch das gute erste Quartal der Dresdner Bank.

Bechtle AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat Bechtle-Aktien nach Zahlen mit "Hold" bestätigt. Die Schwäche der Sparte IT Systems sei von der besseren Entwicklung beim ITe-commerce kompensiert worden, sagten die Analysten in einem ersten Kommentar am Freitag. Das Kursziel bleibe 21 Euro.

Deutsche Telekom AG

MÜNchen - Die HVB hat Aktien der Deutschen Telekom von "Outperform" auf "Neutral" gesenkt und das Kursziel von 16 auf 13 Euro. Thomas Friedrich verwies in einer Studie vom Freitag auf die schwachen Erstquartalszahlen. Im Festnetzgeschäft hätten sich die positiven Umsatztrends des vergangenen Jahres nicht fortgesetzt. In den Hauptmärkten habe die Tochter T-Mobile zwar ein starkes Kundenwachstum, aber vom US-Markt abgesehen schwache Ergebnisse vorgelegt.

Deutsche Telekom AG

London - Lehman Brothers hat nach Zahlen das Kursziel für Aktien der Deutschen Telekom von 17 auf 16 Euro gesenkt. Das Unternehmen habe im ersten Quartal auf dem heimischen Markt eine schwache Entwicklung gezeigt, schreiben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Für 2007 sei daher die Schätzung für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um drei Prozent und für den Gewinn je Aktie um sieben Prozent gesenkt worden.

Deutsche Telekom AG

London/Frankfurt - Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat Aktien der Deutschen Telekom nach Zahlen von "Add" auf "Hold" und das Kursziel von 17 auf 14,50 Euro gesenkt. Als Grund nannten die Analysten am Freitag Sorgen über die operative Entwicklung auf dem heimischen Markt. Das Festnetzgeschäft habe sich im ersten Quartal sehr schwach gezeigt. Zudem scheine das Unternehmen nicht in der Lage zu sein, ähnliche Produkte wie die Konkurrenz anzubieten. Insgesamt hätten die Zahlen nur leicht unter ihren Prognosen gelegen.

Echostar Communication

NEW York - Prudential hat das Kursziel für Aktien von Echostar Communications nach Zahlenn von 35 auf 36 Dollar erhöht. Die Einstufung bleibe unverändert "Overweight", hieß es in einer Studie vom Freitag.

Hannover Rueck

London - Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat Aktien der Hannover Rück nach Zahlen von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Die Ergebnisse seien für ein Quartal mit nur wenigen großen Schäden enttäuschend ausgefallen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Das Kursziel wurde von 33 auf 30 Euro zurück genommen.

Hannover Rueck

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Hannover-Rück-Aktie nach Quartalszahlen des weltweit viertgrößten Rückversicherers mit "Buy" bestätigt. Der faire Wert der im MDax notierten Aktie laute 35,00 Euro, teilte Analyst Stephan Kalb am Freitag mit. "Die Ergebnisse unterstützen unsere Gewinnschätzungen und unsere Anlageempfehlung."

Hannover Rueck

Frankfurt - Die HVB hat die Aktie der Hannover Rück nach Quartalszahlen des weltweit viertgrößten Rückversicherers mit "Outperform" bestätigt. Analyst Lucio Di Geronimo bekräftigte am Freitag auch das Kursziel von 32 Euro für den im MDax notierten Titel. "Nach dem ersten Quartal bleiben alle für 2006 gesetzten Ziele erreichbar, auch wenn sich in manchen Segmenten Abweichungen von unseren Schätzungen ergeben haben", schrieb der Experte. "Wir behalten deshalb unsere Gewinnschätzungen für das Gesamtjahr auf Konzernebene bei."

Hannover Rueck

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Hannover-Rück-Aktie nach Quartalsergebnissen mit "Outperformer" bestätigt. Das Kursziel für die Aktie laute weiterhin 34 Euro, schrieb Analyst Jochen Schmitt am Freitag in einer Studie. "Die Quartalszahlen der Hannover Rück fielen wenig überraschend aus."

Hochtief AG

London - UBS hat Hochtief-Aktien aus Bewertungsgründen von "Buy" auf "Neutral" herabgestuft, das Kursziel dagegen von 45,20 auf 60 Euro angehoben. Das neue Ziel spiegele die Verbesserung der finanziellen Verfassung des Konzerns, den gestiegenen Kurs der australischen Tochter Leighton und höhere Bewertungen für Flughafenbeteiligungen wider, schreiben die Analysten am Freitag. Zum gesenkten Rating verweisen sie auf die zuletzt starke Kursentwicklung von Hochtief.

IVG Immobilien AG

London - Die WestLB hat ihre Anlageempfehlung für IVG Immobilien-Aktien nach Zahlen aus Bewertungsgründen von "Buy" auf "Add" gesenkt. Das Kursziel erhöhten die Experten laut einer Studie vom Freitag von 29 auf 30 Euro. Trotz der Anhebung des Kursziels sei nicht mehr genügend Aufwärtspotenzial vorhanden, um ein "Buy"-Rating zu rechtfertigen.

IVG Immobilien AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat Aktien von IVG von 27,50 auf 28,50 Euro angehoben und das Votum "Buy" bestätigt. Die Zahlen für das erste Quartal seien gut ausgefallen und hätten über seinen und den Marktprognosen gelegen, schreibt Martin Praum in einer Studie vom Freitag.

Salzgitter AG

London - Die WestLB hat ihre Anlageempfehlung für Salzgitter-Aktien nach Zahlen mit 'Add' bestätigt. Der Stahl- und Röhrenhersteller habe exzellente Zahlen vorgelegt, schrieb Analyst Michael Tappeiner in einer Studie vom Freitag. "Die Zahlen des ersten Quartals sind viel besser ausgefallen als von uns und dem Markt erwartet." Das Kursziel will der Experte nun überprüfen.

Salzgitter AG

Frankfurt - Sal. Oppenheim will die bisherige Einstufung "Reduce" für Salzgitter-Aktien überdenken. Mit seinen Erstquartalszahlen habe der Stahl- und Röhrenhersteller alle Erwartungen übertroffen, heißt es in einer Studie vom Freitag. Auch die starke Anhebung des Jahresausblicks sei für sie überraschend gekommen, so die Analysten weiter. 2007 sollten die Ergebnisse nach ihrer Einschätzung allerdings hinter denen des laufenden Jahres zurückbleiben.

Salzgitter AG

MÜNchen - Die Hypovereinsbank (HVB) hat das Kursziel von Salzgitter nach Vorlage von Zahlen von 65 auf 80 Euro angehoben. Das Rating bleibe "Buy". Der höhere Ausblick sowie die gute Stimmung in der Stahlbranche sei der Grund für das positive Urteil, schrieb Analyst Christian Obst. Steigende Preise und die anhaltenden Konsolidierungsgespräche in dem Sektor sollten der Aktie ebenfalls Auftrieb geben, hieß es.

Salzgitter AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat das Kursziel für die Aktien von Salzgitter auf 55 Euro angehoben. Die Berwertung beließ Analyst Thomas Hofmann in einer Studie von Freitag unverändert auf "Underperformer". Die Erwartungen des Stahl- und Röhrenherstellers blieben nach Ansicht des Experten zu konservativ. Mit den Zahlen zum ersten Quartal habe Salzgitter jedoch die Erwartungen übertroffen.

Thyssen-Krupp AG

Frankfurt - Helaba Trust hat Aktien von Thyssen-Krupp nach Zahlen mit "Halten" bestätigt. Der Stahlhersteller habe im zweiten Quartal beim fortgeführten Geschäft ein deutlich besseres Vorsteuerergebnis erreicht als allgemein erwartet, hieß es am Freitag.

Thyssen-Krupp AG

MÜNchen - Die HVB hat ihr Kursziel für Aktien von Thyssen-Krupp nach Zahlen von 28 auf 35 Euro erhöht. Das Unternehmen habe sehr gute Zahlen vorgelegt, begründete Christian Obst am Freitag seinen Schritt. Der Vorsteuergewinn im zweiten Quartal liege über seiner Schätzung.

Thyssen-Krupp AG

London - Die WestLB hat ihre Einstufung für Thyssen-Krupp-Aktien nach Vorlage von Zahlen von "Add" auf "Buy" angehoben und das Kursziel von 27,50 auf 36 Euro. Der Vorsteuergewinn habe im ersten Quartal deutlich über den Markterwartungen gelegen, da der Stahlhersteller in allen Bereichen und vor allem in der Stahlsparte eine starke Entwicklung gezeigt habe, schreibt Michael Tappeiner. Er rechnet für das Geschäftsjahr 2005/06 mit einem Vorsteuergewinn (EBT) von deutlich über zwei Mrd. Euro.

Thyssen-Krupp AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat Thyssen-Krupp-Aktien nach Quartalszahlen von "Underperformer" auf "Marketperformer" angehoben und das Kursziel von 20 auf 26 Euro erhöht. Analyst Thomas Hofmann zeigte sich vor allem von der Stahlsparte positiv überrascht, da diese das Ergebnis um über 60 Prozent gesteigert habe. Enttäuscht habe allerdings der Bereich Automotive mit einem Verlust von zehn Mill. Euro. "Die restlichen Sparten lagen mehr oder weniger im Rahmen unserer Erwartungen", schreibt er weiter.

Thyssen-Krupp AG

MÜNchen - Merck Finck & Co. hat Aktien von Thyssen-Krupp nach Zahlen von "Sell" auf "Hold" hoch gestuft. Die Quartalszahlen seien sehr viel besser als die Markterwartungen und die eigenen, noch aggressiveren Schätzungen ausgefallen, begründete Nils Lesser am Freitag seine Neueinschätzung. Am positivsten habe die Stahlsparte überrascht. Der Bereich Automotive sei dagegen von unerwarteten Restrukturierugsaufwendungen belastet worden. Trotz der nicht allzu attraktiven Bewertung sollte das Sentiment für die Aktie in den kommenden Quartalen positiv bleiben.

United Internet AG

London - Die WestLB hat ihr Kursziel für die Aktie von United Internet um fast ein Fünftel erhöht. Es sei von 57 Euro auf 68 Euro angehoben worden, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Studie der WestLB. Die Einstufung werde mit "Buy" bestätigt. WestLB-Analyst Adrian Hopkinson kündigte zudem eine Erhöhung der Gewinnprognosen für das laufende und kommende Jahr an.

Viacom INC

NEW York - Prudential hat Aktien von Viacom mit "Neutral" bestätigt. Die Zahlen für das erste Quartal hätten leicht über ihren Schätzungen gelegen, schreibt Katherine Styponias in einer Studie vom Freitag. Der bessere Gewinn je Aktie gehe auf die leicht bessere operative Entwicklung und niedrigere Zinsaufwendungen der Unterhaltungssparte zurück. Das Quartal sei durch die Übernahme der Dreamwork-Studios beeinflusst worden. /hi

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%