Analyse
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 18.05.2006

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 18.05.2006

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 18.05.2006

GPC Biotech AG

Frankfurt - Equinet hat GPC Biotech nach den Neuigkeiten zur Satraplatin-Studie von "Accumulate" auf "Buy" angehoben. Die Nachfrage nach einer vorgezogenen Zwischenanalyse der Überlebensdaten durch ein unabhängiges Gremium (Data Monitoring Board (DMB)) deutet einer Studie vom Donnerstag zufolge darauf hin, dass die Wirksamkeit Signifikanz erreicht habe oder zumindest kurz davor sei. Dies wäre sehr positiv für GPC. Das Kursziel bleibe zunächst bei 15,50 Euro. Es gebe allerdings Potenzial für eine Erhöhung.

IKB

Frankfurt - Die Zahlen der IKB für das Geschäftsjahr 2005/06 sind nach Einschätzung von equinet auf den ersten Blick enttäuschend ausgefallen. Auch der Ausblick liege unter den Erwartungen, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Equinet bestätigte den Titel auf "Hold" mit einem Kursziel von 33 Euro.

IKB

Mainz - Das Ergebnis von IKB für das Geschäftsjahr 2005/06 ist nach Einschätzung der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) operativ unter den Erwartungen geblieben. Das Jahresziel sei nur dank Einmaleffekt erreicht worden, hieß es in der Studie vom Donnerstag.

Lanxess AG

Frankfurt - Die Ratingagentur Standard & Poor's (S & P) hat ihren Ausblick für die Kreditwürdigkeit des Chemiekonzerns Lanxess angehoben. Die Änderung spiegele bereits erfolgte und noch geplante Anstrengungen des Managements bei der Optimierung des Portfolios wider, teilte S & P am Donnerstag mit. Die eingeleiteten Maßnahmen dürften die Rentabilität der im MDax notierten Lanxess näher an die der Konkurrenz rücken, schrieb Analyst Tobias Mock. Das langfristige Kreditrating bleibe weiter "BBB-", das kurzfristige "A-3".

Lanxess AG

London - Merrill Lynch hat die Aktie des Chemiekonzerns Lanxess nach den Zahlen mit "Buy" bestätigt. Der Überschuss und das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (Ebitda) hätten die Prognosen der US-Investmentbank übertroffen, hieß es in einer Studie vom Donnerstag.

Lanxess AG

KÖLN - Sal. Oppenheim hat die Aktie des Chemiekonzerns Lanxess nach Bilanzvorlage mit "Buy" bestätigt. Die Zahlen für das erste Quartal hätten positiv überrascht, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Der Faire Wert betrage 35,00 Euro.

Lanxess AG

Mainz - Die Aussgen des Chemiekonzerns Lanxess für 2006 haben nach Einschätzung der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) eher enttäuscht. "Lanxess hat seinen Ausblick 2006 nun dahin konkretisiert, dass ein Ebitda vor Sondereinflüssen in der Range von 640 bis 680 Mill. Euro angestrebt wird. Wir liegen mit unserer Schätzung von 680 Mill. Euro am oberen Rand", schrieb Analystin Silke Stegemann in einer Studie vom Donnerstag.

Peugeot SA

London - Lehman hat Aktien von PSA Peugeot Citroen von "Equal weight" auf "Overweight" hochgestuft. Nach der zuletzt relativ schwachen Kursentwicklung hätten die Aktien des französischen Autobauers nun die Chance eine Aufholbewegung zu starten, schrieben die Analysten am Donnerstag. Das Kursziel bleibt bei 53,00 Euro.

Salzgitter AG

London - Die Credit Suisse hat die Beobachtung der Salzgitter-Aktie mit "Outperform" gestartet. Das Kursziel für den MDax-Wert liege bei 100 Euro, hieß es in der Studie vom Donnerstag. Die Aktie sei günstig bewertet.

Sixt AG

Frankfurt - Sal.Oppenheim hat Sixt mit "Strong Buy" bestätigt. Zum ersten Mal seit Jahren weise der Autovermietungsmarkt nachhaltig steigende Volumina auf, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Das erste Quartal habe die optimistische Einschätzung unterstrichen. Im Zusammenhang mit der Fußball-WM sei zudem mit zusätzlichen Gewinnen zu rechnen. Der faire Wert betrage 47 Euro.

Volkswagen AG

London - Lehman Brothers hat die Aktie von Volkswagen (VW) von "Equal-Weight" auf "Underweight" abgestuft. Die durchschnittlichen Erwartungen am Markt seien zu hoch, hieß es in der Studie vom Donnerstag. Das Jahr werde für den Autobauer in Europa und in den USA immer schwerer. /hi

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%