Analyse
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 20.-24.03.2006

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst in der Woche vom 13. bis 17.03.2006

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst in der Woche vom 13. bis 17.03.2006

Aareal Bank

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Aktie der Aareal Bank nach Zahlen auf "Neutral" bestätigt. Der Faire Wert des MDax-Titels liege bei 38 Euro, hieß es in der Studie vom Montag. Auf dem gegenwärtigen Niveau gebe es Kursrisiken. Die Aareal Bank bleibe bei den deutschen Finanzwerten aber einer der wahrscheinlichsten Übernahmekandidaten.

Aareal Bank

Frankfurt - Die WestLB hat ihr Kursziel für die Aareal Bank nach der Zahlenvorlage vom Vortag von 32 auf 36 Euro erhöht. Die Börsenbewertung des Finanzierers von gewerblichen Immobilien bereite einige Schwierigkeiten, hieß es in einer Studie vom Freitag. Diese lasse sich nur durch eine Übernahme mit Zahlung einer strategischen Prämie oder aber eine Emission von Immoscout24 rechtfertigen. Beide Szenarion seien allerdings relativ unwahrscheinlich. Die Einstufung bleibe unverändert bei "Reduce".

Adidas AG

Frankfurt - Equinet hat das Kursziel für Adidas von 180 auf 200 Euro angehoben. Die Übernahme von Reebok sei ein sinnvoller Schritt und nicht ausreichend im Aktienkurs reflektiert, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Die starke operative Entwicklung der Marke adidas vor der Fussball-Weltmeisterschaft sei ein weiterer Antreiber. Die Einschätzung werde mit "Buy" bekräftigt.

Aixtron

MÜNchen - Die Hypovereinsbank (HVB) hat die Einschätzung für Aixtron mit "Underperform" und einem Kursziel von 2,50 Euro bestätigt. Das Ziel des Spezialmaschinenherstellers, nach dem hohen Verlust in 2005 bereits 2006 eine ausgeglichene Bilanz vorzulegen, sei sehr ambitioniert, hieß es in einem Kommentar vom Montag.

Allianz AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien der Allianz nach einem Analystentag mit "Buy" bestätigt. Auch das Kursziel beließen die Experten laut einer Studie vom Montag bei 160,00 Euro. Auf dem Treffen habe es keine Überraschungen gegeben. Mitte Juli wolle sich der Konzern dann genauer zu den Umstrukturierungsplänen äußern.

Allianz AG

MÜNchen - Die Analysten von Merck Finck haben die Einschätzung für Allianz mit "Buy" bestätigt. Das Kursziel von 151 Euro biete ein Aufwärtspotenzial von zwölf Prozent, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Auf der jüngsten Analystenkonferenz habe es keine Neuigkeiten gegeben, die eine Überarbeitung der Schätzungen nötig gemacht hätten.

Allianz AG

London - Merrill Lynch hat die Anlageempfehlung für Allianz von "Neutral" auf "Buy" angehoben. Die im Vergleich schwächere Kursentwicklung bei gleichzeitig steigendem fairen Wert mache die Bewertung wieder interessant, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Das Kursziel liege bei 155 Euro.

Amazon COM INC

NEW York - Lehman Brothers hat die Aktien von Amazon.com mit "Underweight" bestätigt. Das Kursziel liege weiter bei 30 Dollar, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Allerdings senkten die Experten ihre Prognosen für das laufende Geschäftsjahr. Wegen des erwarteten Endes der Zusammenarbeit mit Toys "R" Us im Laufe des Jahres rechnen die Experten mit einem niedrigeren Umsatz sowie einem niedrigeren Gewinn.

Asml Holding NV

London - UBS hat das Kursziel für Aktien der Asml Holding von 21 auf 19 Euro gesenkt. Die Analysten verwiesen in einer Studie vom Montag auf die enttäuschende Entwicklung der Auftragslage. Die Anlageempfehlung bleibt "Neutral 2".

Aviva

London - Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat ihr Votum für Aviva-Aktien mit "Buy" bei einem Kursziel von 880 Pence bestätigt. Es sei keine Überraschung, dass Prudential plc das Angebot des Versicherers zurückgewiesen hat, hieß es in einer Analyse vom Montag. Die Übernahmeofferte sei mit 708 Pence zu niedrig.

Bayer AG

MÜNchen - Die Analysten der HVB haben ihre Einstufung "Neutral" und das Kursziel von 36 Euro für Bayer bekräftigt. Kurzfristig könnte die Aktie negativ auf die geplante Übernahme von Schering reagieren, schreiben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Zur Begründung heißt es, die Transaktion stärke die risikobehaftete und bisher wenig erfolgreiche Pharmasparte von Bayer. Der Aktienkurs sollte zunächst nicht die Synergieeffekte und das Wachstumspotenzial der Übernahme berücksichtigen, sondern primär die damit verbundenen Risiken.

Bayer AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einschätzung für Bayer in einer ersten Reaktion auf das Angebot für Schering von "Add" auf "Hold" gesenkt. Das bisherige Kursziel von 39,10 Euro wurde einer Studie vom Freitag zufolge unter Beobachtung gestellt. Der Leverkusener Pharmakonzern müsse den Kauf über die Ausgabe von bis zu 20 Prozent neuer Aktien finanzieren. Ein Beitrag zum Gewinn werde zudem erst für 2009 erwartet.

Bayerische Motoren Werke

Frankfurt - Morgan Stanley hat das Kursziel für BMW von 42 auf 55 Euro angehoben. Die Ergebnisse für das vierte Quartal 2005 seien in vielerlei Hinsicht ein Meilenstein, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Die Experten erhöhen daher ihre Schätzungen für den Gewinn je Aktie in 2006 um zehn Prozent auf 3,80 Euro. Für 2007 und 2008 liege die neue Prognose gar um 20 Prozent höher bei 4,30 und 4,70 Euro. Die Einstufung bleibe "Overweight".

Centrica

London - UBS hat Aktien von Centrica von "Buy 1" auf "Neutral 1" abgestuft. Die Analysten verwiesen in einer Studie vom Dienstag auf die bereits gute Kursentwicklung der Aktien des britischen Energiekonzerns. Das Ziel bleibt 325 Pence.

Dell INC

NEW York - Die Analysten von Lehman Brothers haben die Einschätzung für Dell Computer mit "Overweight" bestätigt. Das Kursziel liege weiterhin bei 36 Dollar, hieß es in einer Studie vom Montag. Die Gewinnschätzungen für 2006 wurden allerdings von bislang 1,78 Dollar je Aktie auf 1,56 Dollar reduziert.

Deutsche Bank AG

London - Die Experten der UBS haben ihr Kursziel für die Deutsche Bank von 105 auf 110 Euro angehoben. Angesichts des guten Geschäftes im Investmentbanking seien die Schätzungen erhöht worden, hieß es in einer Studie vom Montag. Die Einstufung bleibe unverändert "Buy".

Deutsche Bank AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einschätzung für die Deutsche Bank von "Buy" auf "Add" gesenkt. Die Aktie habe sich sehr stark entwickelt, hieß es in einem Kommentar vom Dienstag. Das Umfeld bleibe zwar weiterhin freundlich. Allerdings rechtfertige das Kursziel von unverändert 107 Euro mit einem Aufwärtspotenzial von zwölf Prozent das vorherige Anlageurteil nicht mehr.

Deutsche Postbank AG

DÜSseldorf - Hsbc hat das Kursziel für die Deutsche Postbank von 48,91 auf 55,35 Euro und die Gewinnprognose je Aktie für 2006 um fünf Prozent erhöht. Grund dafür sei die Neubewertung des DSL-Geschäfts, schreiben die Analysten in einer Studie. Die Bewertung sei immer noch hoch. Die Einstufung bleibe daher "Underweight".

Iliad SA

London - UBS hat das Kursziel für Aktien von Iliad von 57 auf 68 Euro erhöht. Die Analysten verwiesen in einer Studie vom Montag auf den weiter positiven Wachstumsausblick. Die Anlageempfehlung bleibt "Neutral 2".

Nfineon Technologies

Frankfurt - Sal.Oppenheim hat Infineon nach Bekanntgabe des kompletten Anteilsverkaufs durch Siemens mit "Neutral" bestätigt. Der Schritt sei erwartet worden, hieß es in einer Studie vom Freitag. Durch die Platzierung sei eine Bürde beseitigt worden, die Infineon seit dem Börsengang im Jahr 2000 belastet habe. Der wichtigste Impulsgeber bleibe jedoch der Erfolg des Börsengangs der Dram-Sparte. Den fairen Wert beziffern die Experten mit 8,20 Euro.

K+S AG

MÜNchen - Die Hypovereinsbank (HVB) hat das Kursziel für K+S von 60 auf 69 Euro angehoben. Nach einem Gewinn vor Zinsen und Steuern im Rahmen der erhöhten Erwartungen für das vierte Quartal 2005 sei für 2006 ein deutlicher Ertragsanstieg realistisch, hieß es in einer Studie vom Montag. Darüber hinaus herrsche auch für das Jahr 2007 Optimismus. Die Einstufung bleibe bei "Outperform".

Kingfisher

London - UBS hat ihr Kursziel für Aktien von Kingfisher nach Zahlen von 220 auf 235 Pence erhöht. Die vorläufigen Zahlen der britischen Baumarktkette seien etwas besser als erwartet ausgefallen, hieß es in einer Analyse am Mittwoch. Zum Einstieg sei es aber noch zu früh. Die Anlageempfehlung bleibt "Neutral 2".

Kontron AG

Frankfurt - Die Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat die Einschätzung für Kontron von "Buy" auf "Add" gesenkt. Es gebe nur noch geringes Aufwärtspotenzial nach der jüngsten Kursentwicklung, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Aus Bewertungsgründen werde hingegen das Kursziel von bislang 9,00 auf 10,00 Euro angehoben.

Kontron AG

MÜNchen - Die HVB hat Kontron nach Zahlenvorlage mit "Outperform" bestätigt. Die Zahlen seien gemischt ausgefallen, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Der Umsatz habe mit 300,4 Mill. leicht über den Erwartungen gelegen, während der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) und der Nettogewinn diese leicht verfehlt hätten. Angesichts einer soliden Auftragslage ist die HVB zuversichtlich für das Erreichen eines Umsatzwachstums von zehn Prozent als Minimalziel für 2006.

Krones AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einstufung zu Krones aus Bewertungsgründen von "Add" auf "Hold" abgesenkt. Die veröffentlichten Zahlen hätten im Rahmen der Markterwartungen gelegen, hieß es in einer Studie. Angesichts der starken Kursentwicklung sehen die Experten wenig Spielraum für eine höhere Bewertung. Das Kursziel bleibe bei 105,50 Euro.

Lanxess AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Einschätzung für Lanxess mit "Marketperformer" und einem Kursziel von 30,0 Euro bestätigt. Einem Pressebericht zufolge dürfte das Chemieunternehmen dem Kapitalmarkt bald ein weiteres Sparprogramm präsentieren, hieß es in einem Kommentar vom Montag. Diese konsequente Aufdeckung weiterer Einsparungspotenziale durch das Management werde begrüßt, so die Analysten.

Merck Kgaa

Frankfurt - Der Kursrückgang bei der Merck Kgaa im Zuge der Bayer-Gegenofferte für Schering ist für die ICF Kursmakler AG nicht gerechtfertigt. Im Falle einer Übernahme der Berliner durch die Leverkusener könnte Merck für ihren Schering-Anteil von rund knapp fünf Prozent einen Kursgewinn von etwa 270 Mill. Euro erzielen, hieß es in einer Analyse vom Freitag. "Dies wäre dies ein beachtlicher Zusatz-Gewinn für Merck", so Marktstratege Klaus Stabel.

Merck Kgaa

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) geht nicht davon aus, dass die Merck Kgaa das Angebot von Bayer für Schering noch toppen wird. "Der Preis von 86 Euro je Schering-Aktie ist schon zu hoch, zudem würde die hohe Verschuldung das Risiko bei Merck und den Familiengesellschaftern erhöhen", schrieb Analyst Alexander Groschke in einer Studie vom Freitag.

Muenchener Ruck

Frankfurt - Die Analysten von M.M. Warburg bewerten die Titel der Münchener Rück mit "Halten" und bestätigen damit ihr Urteil. Gleichzeitig haben die Experten in ihrer Studie vom Freitag das Kurziel von 110 auf 125 Euro angepasst. Es seien keine Katalysatoren für deutlich steigende Kurse zu erkennen.

Muenchener Ruck

London - Die Analysten von JP Morgan haben die Einschätzung für Münchener Rück von "Neutral" auf "Overweight" angehoben. Das Kursziel werde von 118 auf 131 Euro erhöht, so die Experten in einer Studie vom Freitag. Es würde ein verstärktes Aktienrückkaufprogramm ab August erwartet, hieß es zur Begründung.

Muenchener Ruck

Hannover - Die Nordlb hat die Aktie der Münchener Rück von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft. Das Kursziel wurde laut Studie vom Dienstag von 130 auf 120 Euro gesenkt. Der Ausblick des Rückversicherers habe enttäuscht.

Leoni AG

Frankfurt - Die Experten von equinet haben Leoni nach Zahlenvorlage mit "Hold" bestätigt. Die Bekräftigung des Ausblickes für 2006 sei positiv, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Außerdem liege die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2007 mit 1,8 Mrd. Euro leicht über den equinet-Erwartungen. Die Aktie sei attraktiv bewertet, es fehle jedoch an einem über 2007 hinausgehenden Ausblick auf die erwartete Auftragslage. Das Kursziel laute 27,50 Euro.

Metro AG

London - Merrill Lynch hat die Aktie von Metro nach den Zahlen mit "Neutral" bestätigt. Der Ausblick für 2006 sei "enttäuschend", hieß es in der Studie vom Mittwoch.

Metro AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat das Anlageurteil für Metro mit "Underperformer" bekräftigt. Zugleich wurde das Kursziel in Reaktion auf Zahlen und Ausblick von 40 auf 42 Euro erhöht, wie aus der Studie vom Mittwoch hervorgeht. Analyst Christian Schindler zeigte sich von der Höhe der Dividende etwas enttäuscht. Ansonsten habe der Konzern für 2005 die Erwartungen erfüllt. Der Gewinnausblick für 2006 sei positiv.

Metro AG

MÜNchen - Die Analysten von Merck Finck haben die Aktien von Metro nach den Zahlen mit "Hold" bestätigt. Die Zahlen seien bis auf das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebita) hinter den Erwartungen zurückgeblieben, hieß es in einem Kommentar vom Mittwoch. Insbesondere der Ausblick und die angestrebte Entwicklung bei dem Discounter Real habe enttäuscht, so die Experten weiter.

Metro AG

MÜNchen - Die HVB hat die Metro-Aktie in einer ersten Reaktion auf Zahlen mit "Outperform" und einem Kursziel von 47 Euro bestätigt. "Ebita und EPS treffen zwar die Markterwartungen, sie liegen aber leicht unter unseren Erwartungen", sagte Analyst Volker Bosse. Der Ausblick für 2006 sei "ziemlich unkonkret und etwas schwächer als erwartet".

Microsoft Corp

NEW York - Piper Jaffray zufolge wird sich die Verzögerung bei der Markteinführung von Windows Vista nicht nachhaltig negativ für Microsoft auswirken. Anders als bei den Produkteinführungen anderer Software-Unternehmen starte der Verkauf bei Microsoft langsam, ziehe sich aber bis zu zwei Jahre lang hin, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Eine Verzögerung von zwei Monaten habe daher keinen langfristigen Einfluss auf das Geschäftsmodell von Microsoft. Der Schlüssel liege darin, diese Verschiebungen nicht zur Regel werden zulassen.

Oracle Corp

NEW York - Lehman Brothers hat Oracle-Titel nach Zahlen mit "Overweight" bestätigt. Die Zahlen seien insgesamt wie erwartet ausgefallen, während die Datenbank-Verkäufe etwas enttäuscht hätten, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Das Kursziel bleibt 16,00 Dollar. Gewinnmitnahmen dürften die Aktien allerdings zunächst unter Druck setzen, hieß es.

Puma AG

London - Die UBS hat das Kursziel für Puma von 281 auf 320 Euro angehoben. Das US-Geschäft verlaufe weiter positiv, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Zudem sei eine Erholung auf dem europäischen Markt zu verzeichnen. Die Einstufung bleibe unverändert "Neutral".

Prudential

London - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Prudential von 635 auf 732 Pence angehoben. Die Einschätzung "Outperform" wird einer Studie vom Montag zufolge beibehalten. Die Zahlen des britischen Versicherers für das vergangene Jahr seien besser ausgefallen als erwartet, so die Analysten. Zudem habe der Konkurrent Aviva über das Wochenende ein Übernahmeangebot gemacht. Prudential lehnte dieses jedoch ab.

Rentokil Initial

London - UBS hat ihr Kursziel für Aktien von Rentokil Initial auf 166 Pence erhöht. Das weltgrößte Unternehmen für Schädlingsbekämpfung habe eine Erholung in 2007 angekündigt, hieß es in einer Analyse am Dienstag. Die Anlageempfehlung bleibt "Neutral 2".

Rheinmetall AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Aktie des Rüstungskonzerns Rheinmetall nach Eckdaten mit "Outperformer" bestätigt. Das Kursziel liege weiter bei 70 Euro, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie der LRP. Umsatz und Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) seien im Rahmen der Markterwartungen ausgefallen.

Rheinmetall AG

London - Goldman Sachs hat Rheinmetall mit "Outperform" gestartet. Das Kursziel setzten die Analysten einer Studie vom Mittwoch zufolge bei 77 Euro. Der Autozulieferer und Rüstungskonzern habe einen erfolgreichen Turnaround hinter sich und baue seitdem die Margen weiter aus, auch das Wachstum werde gesteigert. Auf dem aktuellen Niveau biete die Aktie im Vergleich zum Kursziel ein Aufwärtspotenzial von 17 Prozent.

SAP AG

London - Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat die SAP-Aktien nach Zahlen des US-Konkurrenten Oracle mit "Buy" bestätigt. Das Kursziel liege weiter bei 210 Euro, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Die Analysten rechnen damit, dass SAP weitere Marktanteile hinzugewinnen wird. Für das laufende Jahr erwarten die Experten ein organisches Wachstum des Lizenzumsatzes von 17 Prozent.

SAP AG

London - JP Morgan hat SAP in einer ersten Einschätzung nach den Oracle-Zahlen mit "Overweight" bestätigt. Abgesehen von rhetorischen Angriffen bleibe Oracle den Beweis einer Verbesserung der Marktposition im Vergleich zu SAP schuldig, hieß es in einer Studie vom Dienstag. So bleibe das organische Wachstum bei der Anwendungssoftware mit knapp einem Prozent deutlich hinter den von SAP im vierten Quartal 2005 erreichten acht Prozent zurück. SAP sei mit einem Kursziel von 225 Euro unverändert der "Top Pick" im Sektor.

Schering AG

MÜNchen - Die Analysten der HVB haben ihre Einstufung "Outperform" für Schering bestätigt. Das Kursziel liege weiterhin bei 77 Euro, heißt es in einer Studie vom Freitag. Eine Übernahme von Schering durch Bayer sei mindestens so sinnvoll wie eine Fusion von Schering und Merck . Überschneidungen zwischen Schering und Bayer gebe es vor allem in der Onkologie (Krebsforschung), aber auch im Bereich Herz- und Gefäßerkrankungen.

Schering AG

London - Die Analysten von Lehman Brothers haben das Kursziel für Schering von 86 auf 77 Euro gesenkt, die Einstufung "Overweight" aber bestätigt. Merck könnte bis zu 95 Euro je Schering-Aktie zahlen, heißt es in einer Studie vom Freitag. Damit würde das Darmstädter Familienunternehmen das Bayer-Angebot von 86 Euro übertrumpfen, mit dem die Leverkusener Mercks erste Offerte von 77 Euro gekontert hatten.

Singulus Technologie

Frankfurt - Der Kurseinbruch bei Singulus von zeitweise sieben Prozent ist nach Einschätzung von Analysten übertrieben. "Die Kursreaktion überrascht mich ein wenig. Ich halte sie für übertrieben", sagte Malte Schaumann von SES Research. Das Ebit sei zwar sehr schwach ausgefallen, es sei aber klar gewesen, dass das Jahr nicht gut laufen würde.

Schwarz Pharma

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einschätzung für Schwarz Pharma von "Add" auf "Hold" gesenkt. Das Kursziel liege weiter bei 63 Euro, so die Analysten in einem Kommentar vom Mittwoch. Die Aktie sei in der Vergangenheit gut gelaufen und biete daher nur noch geringes Aufwärtspotenzial. Insbesondere die zukünftige Entwicklung des Wirkstoffs Lacosamid berge ein hohes Risiko.

Swatch

ZÜRich - JP Morgan hat das Kursziel für Aktien der Swatch Group von 204 auf 206 Schweizer Franken (CHF) erhöht. Die Empfehlung bleibt laut in einer Analyse vom Freitag "Neutral".

Swatch

ZÜRich - Kepler Equities hat das Kursziel für Aktien der Swatch Group von 215 auf 210 Schweizer Franken (CHF) gesenkt. Die Empfehlung bleibt laut in einer Analyse vom Freitag "Reduce".

Swatch

ZÜRich - Die Societe Generale hat ihre Empfehlung für Aktien der Swatch Group von "Buy" auf "Hold"gesenkt. Das Kursziel wurde dagegen in einer Analyse vom Freitag von 225 Schweizer Franken (CHF) auf 234 CHF erhöht.

Tele2 AB

London - UBS hat ihr Kursziel für Aktien von Tele2 von 87 auf 93 Schwedische Kronen (SKR) erhöht. Die Analysten verwiesen in einer Studie vom Dienstag auf eine positiv veränderte fundamentale Verfassung des Konzerns und der Branche. Das Votum bleibt "Neutral 2".

Thyssen-Krupp AG

London - Die Analysten von Goldman Sachs haben die Schätzungen für den Gewinn je Aktie von Thyssen-Krupp für 2006 um 17 Prozent auf 2,14 Euro angehoben. Die Schätzung für den bereinigten Gewinn steige allerdings nur um drei Prozent, so die Experten in einer aktuellen Studie vom Donnerstag. Die Differenz komme durch die einmalig erhaltene Ausgleichszahlung von Dofasco an Thyssen-Krupp in Höhe von 215 Mill. Dollar zustande. Eine Anlageempfehlung für den deutschen Stahlhersteller gebe es derzeit nicht.

Tui AG

Paris - BNP Paribas hat die Aktien der Tui von "Neutral" auf "Underperform" herabgestuft. Das Kursziel senkte die Bank von 16 auf 14 Euro. Die Geschäftsergebnisse des Jahres 2005 seien hinter den Erwartungen zurückgeblieben, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie.

Tui AG

Hannover - Die Nord/LB hat die Einschätzung für Tui nach den Zahlen vom Vortag von "Kaufen" auf "Halten" gesenkt. Das Kursziel werde von 19 auf 18,50 Euro reduziert, schrieben die Analysten in einer Studie vom Donnerstag. Der Touristik- und Schifffahrtskonzern strebe zwar im laufenden Jahr eine Verbesserung im Tourismusgeschäft an, der Ausblick sei aber doch sehr verhalten gewesen.

Tui AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Tui-Aktie einen Tag nach den Zahlen von "Outperformer" auf "Marketperformer" abgestuft. "Die vorgelegten Zahlen für 2005 haben die Markterwartungen enttäuscht", hieß es in der Studie vom Donnerstag. Das Kursziel sei von 19,50 auf 18 Euro gesenkt worden.

Tui AG

MÜNchen - Die Analysten von Merck Finck haben die Einschätzung für Tui nach Bekanntgabe der Zahlen mit "Hold" und einem Kursziel von 18 Euro bestätigt. Die Ergebnisse seien kein Grund zur Begeisterung, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Insbesondere im Tourismusgeschäft sei Tui hinter den Erwartungen zurück geblieben.

United Internet AG

Frankfurt - Analysten haben sich am Freitag positiv zu dem Ausblick des Internetdienstleisters United Internet geäußert. "United Internet gibt normalerweise sehr vorsichtige Ausblicke. Deshalb bin ich nun überrascht über diesen ordentlichen Schluck aus der Pulle", sagte ein Analyst am Freitag. Der Markt sei im Augenblick sehr euphorisch. Das Kursentwicklung hänge aber auch davon ab, ob der Vertrag mit der Telekom über den gemeinsamen Aufbau des neuen Glasfasernetzes zustande komme.

Veolia Environnement

London - Morgan Stanley hat Aktien von Veolia Environnement von "Equal-weight" auf "Overweight" hochgestuft. Durch das anhaltende Wachstum erhöhe sich auch die Werthaltigkeit der Aktien, hieß es in einer Studie am Freitag. Das Kursziel wurde auf 50,00 Euro gesetzt.

Volkswagen AG

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Volkswagen (VW) von 59 auf 70 Euro angehoben. Die Einschätzung "Buy M" wurde in einer Studie vom Mittwoch bekräftigt. Das aktuelle Kursniveau sei gut mit der starken Entwicklung der einzelnen Marken wie Audi und Bentley erklärbar. Eingepreist habe der Markt das ausstehende Potenzial von VW allerdings bislang kaum.

Volkswagen AG

MÜNchen - Die HVB hat ihre Einstufung "Neutral" für Volkswagen und das Kursziel von 58,00 Euro bestätigt. Fehlende Nachrichten zu konkreten Sparmaßnahmen könnten die Stimmung für die Aktie und den Kurs kurzfristig negativ beeinflussen, schreiben die Analysten in einer Studie vom Montag. Dagegen sollten sich aber die Zahlen für das erste Quartal ebenso wie offenere Aussagen zum Sparprogramm "Formotion Plus" nach der Wahl des neuen Betriebsrats positiv auswirken. Die Zahlen sollen am 28. April veröffentlicht werden. Die Betriebsratswahl ist für Ende März, Anfang April geplant. /hi

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%