Analyse
Analysten-Einstufungen in der Woche vom 04.2. bis 08.2.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst in der Woche vom 04. bis 08.02.2008:

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst in der Woche vom 04. bis 08.02.2008:

Montag

BMW

London - Die Citigroup hat das Kursziel für BMW-Aktien von 45 auf 40 Euro gesenkt und die Einschätzung "Hold" bestätigt. Der US-Markt entwickle sich langsamer und sei unattraktiver geworden, schrieb Analyst John Lawson in einer Branchenstudie vom Montag. Das Grundszenario im Automobilsektor basiere derzeit auf einem langsamen Wachstum in Europa und einer Konjunkturschwäche in den USA.

Continental

Hamburg - M.M. Warburg hat die Aktien von Continental mit "Buy" bestätigt und das Kursziel von 130 auf 105 Euro gesenkt. Continental-Finanzvorstand Hippe habe überraschend von einem Gewinn im US-Autoreifengeschäft gesprochen, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie am Montag. Der Experte war für 2007 bislang von einem Verlust in Höhe von 25 Mill. Euro ausgegangen. Für das laufende Jahr erwartet das Unternehmen weiterhin profitables Wachstum.

Daimler

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Daimler-Aktien von 80 auf 72 Euro gesenkt und die Einschätzung "Buy" bestätigt. Das neue Kursziel reflektiere die Abkühlung des wirtschaftlichen Umfelds, schrieb Analyst John Lawson in einer Branchenstudie vom Montag. Die Bilanzstärke und die Bereitschaft des Konzerns, diese zu Aktienrückkäufen zu nutzen, werde bedeutsam. Daimler habe sich zum "Top Pick" im Sektor entwickelt, schrieben die Analysten.

Deutsche Bank

Frankfurt - Equinet hat die Deutsche Bank-Aktie vor der Bekanntgabe von Viertquartalszahlen mit "Hold" und einem Kursziel von 88 Euro bestätigt. Er rechne damit, dass die Deutsche Bank ihre US-amerikanische und Schweizer Konkurrenz im Investmentbanking wieder klar übertrumpft habe, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie von Montag. Angesichts des eingetrübten Kapitalmarktumfelds bleibe er gegenüber der Deutschen Bank aber vorsichtig.

Microsoft

Frankfurt - Independent Research hat das Kursziel für die Aktien von Microsoft nach dem Übernahmeangebot für Yahoo! von 30 auf 29 Dollar gesenkt und den Titel mit "Reduzieren" bestätigt. Die Preisofferte von 44,6 Mrd. Dollar liege weit über dem Aktienwert von Yahoo, schrieb Analyst Björn Rosentreter in einer Studie von Montag. Selbst bei einer erfolgreichen Akquisition sei der Angriff auf die Vormachtstellung von Google im Online-Werbegeschäft sehr gewagt, wenn auch strategisch begrüßenswert.

Porsche

Hamburg - M.M. Warburg hat die Aktien von Porsche nach schwachen US-Absatzzahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 2 000 Euro bestätigt. Das Unternehmen habe sich bereits auf schwierige Bedingungen auf diesem Markt eingestellt, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie am Montag. Die Nachfrage nach dem Cayenne sei ungebrochen stark.

Volkswagen

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Volkswagen-Stammaktien von 160 auf 125 Euro gesenkt und die Einschätzung "Sell" bestätigt. Das neue Kursziel reflektiere die niedrigere Branchenbewertung sowie das schwierigere ökonomische Umfeld, schrieb Analyst John Lawson in einer Branchenstudie vom Montag. Das Grundszenario im Automobilsektor basiere derzeit auf einem langsamen Wachstum in Europa und einer Konjunkturschwäche in den USA.

Dienstag

Deutsche Bank

Frankfurt - Independent Research hat die Deutsche Bank-Aktie vor Zahlen mit "Akkumulieren" und einem Kursziel von 81 Euro bestätigt. Die Bank werde wohl ihre ambitionierten Prognosen für 2008 nach unten korrigieren, schrieb Analyst Pierre Drach in einer Studie vom Dienstag. In diesem Fall sähe er auch für seine Prognosen Korrekturbedarf, so Drach. Die Bank zeichne sich durch ein sehr gutes Risikomanagement aus und dürfte die Subprimekrise im vierten Quartal mit erwarteten Abschreibungen von unter 0,5 Mrd. Euro gut überstanden haben, hieß es weiter.

Ersol

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Ersol-Aktie von "Hold" auf "Buy" angehoben und das Kursziel mit 72 Euro bestätigt. Der Einstieg von Ventizz Capital bei der Dünnschichtsparte des Solarzellenherstellers sei positiv zu werten, schrieb Analyst Robert Schramm in einer Studie vom Dienstag. Die Hochstufung gründe sich auf seine erhöhten Gewinnprognosen für 2008 sowie auf den Umstand, dass die Aktie in jüngster Zeit deutlich nachgegeben habe.

Heidelberger Druck

Ffrankfurt - Equinet hat die Heideldruck-Aktie nach Zahlen für das dritte Geschäftsquartal mit "Buy" und einem Kursziel von 24 Euro bestätigt. Die Resultate hätten unter den Markteinschätzungen gelegen und der reduzierte Ausblick habe enttäuscht, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer Studie vom Dienstag. Dies dürfte die Aktie weiter unter Druck setzen. Er empfehle das Papier aufgrund seines niedrigen Kursniveaus zwar zum Kauf, erwäge aber eine baldige Überarbeitung dieser Einstufung, so Schmidt.

KPN

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die KPN-Aktien mit "Reduce" und einem Kursziel von 10,00 Euro bestätigt. Die Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 seien solide und der Ausblick eher gemischt ausgefallen, schrieb Analyst Wolfgang Specht in einer Studie vom Dienstag. Aufgrund trüber Aussichten für das organische Wachstum des Telekom-Unternehmens verdiene die Aktie ihren Kursaufschlag gegenüber dem Branchendurchschnitt nicht, so Specht.

MAN

Frankfurt - Die Zahlen von MAN sind einer ersten Analysteneinschätzung zufolge "viel besser" als erwartet ausgefallen. "Durch die Bank waren die Zahlen gut, einzig der Überschuss blieb ein wenig hinter den Schätzungen zurück. Dafür hat MAN einen starken Ausblick gegeben", sagte der Experte am Dienstagmorgen. Der Fokus der Anleger habe insbesondere auf dem Ausblick des LKW-Geschäfts gelegen, da dieser Bereich bei einer möglichen Rezession am stärksten leiden würde. "Aber auch hier rechnet MAN mit einem weiter wachsenden Markt in Europa", so der Analyst.

Yahoo

London - Die Citigroup hat das Yahoo!-Kursziel nach dem Übernahmeangebot von Microsoft von 22 auf 31 Dollar angehoben und die Aktie mit "Hold" bestätigt. Der Kauf würde für Microsoft strategisch Sinn machen und könnte rund eine Milliarde Dollar an Synergien liefern, schrieb Analyst Marc Sugarman in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Das wahrscheinlichste Szenario sei, dass Yahoo! die Offerte zunächst ablehne, Microsoft nachbessere und die Transaktion dann zustande komme, glaubt Sugarman.

Mittwoch

BP

London - Lehman Brothers hat BP nach Zahlen mit "Underweight" und einem Kursziel von 630 Pence bestätigt. Sie hätten ihre Nettogewinnschätzungen für 2008 und 2009 verringert, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Grund dafür sei die Erwartung einer steigenden Steuerquote.

Conergy

London - Die Citigroup hat das Conergy-Kursziel nach vorläufigen Zahlen von 18 auf 14 Euro gesenkt und die Einschätzung "Sell" bestätigt. Die Zahlen seien ein Schock, schrieb Analyst Benjamin Kluftinger in einer Studie vom Mittwoch. Sie lägen weit unter den Markterwartungen und seien aufgrund einer neuen Bewertungsmethode wenig transparent. Darüber hinaus habe die Prognose mit einer Gewinnwarnung für 2008 deutlich unter den Schätzungen gelegen.

Deutsche Postbank

Frankfurt - Equinet hat die Postbank-Aktien nach erneut aufgekommenen Fusions-Spekulationen und dem Kursverfall der vergangenen Wochen von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel bleibt laut einer Studie vom Mittwoch bei 60,00 Euro. Analyst Philipp Häßler hält eine Fusion der Postbank mit einer anderen Geschäftsbank für wahrscheinlicher als einen Verkauf des Instituts. Für einen Zusammenschluss dürfte es einige Interessenten geben, hieß es.

General Motors

NEW York - Bear Stearns hat die Aktie von General Motors (GM) mit Blick auf das Konsumentenverhalten von "Peer Perform" auf "Underperform" abgestuft. Die Analysten haben laut einer Studie vom Mittwoch Bedenken, dass die Konsumfreude und Kaufkraft für Autos "mit zunehmender Geschwindigkeit abnimmt".

Hannover Rueck

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Hannover-Rück-Aktien nach Zahlen mit "Neutral" und einem Fairen Wert von 38,00 Euro bestätigt. Der Rückversicherer habe 2007 einen Reingewinn von mindestens 700 Mill. Euro erwirtschaftet, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Die Erneuerungsrunde für Versicherungsverträge sei erfolgreich verlaufen. Allerdings seien die Kurs-Chancen derzeit bei Münchener Rück höher.

Hannover Rueck

London - Jpmorgan hat die Aktien von Hannover Rück nach der ersten Erneuerungsrunde der Versicherungsverträge mit "Neutral" und einem Kursziel von 41,30 Euro bestätigt. Die Prämien seien stabil geblieben, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Der Rückversicherer habe einen optimistischen Ausblick auf 2008 geliefert.

Heidelberger Druckmaschinen

Frankfurt - Die Analysten der UBS haben das Kursziel für die Aktien von Heidelberger Druckmaschinen nach Quartalszahlen von 20 auf 14 Euro gesenkt und die Einschätzung "Sell" bestätigt. Neben der konjunkturellen Entwicklung dürfte sich der strukturelle Wandel in der Druckindustrie negativ auswirken, schrieb Analyst Sven Weier in einer Studie vom Mittwoch. Der Analyst senkte seine Erwartungen für den Gewinn je Aktie für die Geschäftsjahre bis 2009/10 um sechs bis 44 Prozent.

MAN

London - Jpmorgan hat die Aktien von MAN nach Zahlen mit "Overweight" und einem Kursziel von 143,00 Euro bestätigt. Der Nutzfahrzeughersteller habe ein solides Quartalsergebnis vorgelegt, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Der Ausblick sei wie gewohnt konservativ ausgefallen. Die Papiere seien weiterhin günstig.

Tui

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Tui-Aktien nach Medienberichten über eine mögliche Fusion der Container-Sparte Hapag Lloyd mit der Singapurer Reederei Neptune Orient Lines (NOL) mit "Neutral" und einem Fairen Wert von 20,70 Euro bestätigt. Die Spekulation sei nicht neu, schrieben die Analysten in einer Studie am Mittwoch. Es sei aber schwer abzuschätzen, wie wahrscheinlich eine solche Transaktion sei.

Donnerstag

BMW

Hamburg - M.M. Warburg hat die Aktien von BMW nach der Ankündigung geplanten Kosteneinsparungen von bis zu sechs Mrd. Euro bis 2012 mit "Buy" und einem Kursziel von 57 Euro bestätigt. Insgesamt könnte sich die Ebit-Marge bis 2012 auf acht bis zehn Prozent erhöhen, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Donnerstag. Der Großteil der Einsparungen solle bei den Materialkosten erfolgen. Das Ziel sei realistisch, so der Analyst weiter.

BT Group

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Aktien der BT Group nach Bekanntgabe eher schwacher Zahlen zum dritten Quartal mit "Reduce" und einem fairen Wert von 275 Pence bestätigt. Im britischen Telekomsektor sei Vodafone klar gegenüber der BT Group zu favorisieren, hieß es in einer Studie am Donnerstag.

Cisco Systems

NEW York - Jpmorgan hat die Aktie von Cisco Systems nach einem enttäuschenden Ausblick auf das laufende dritte Geschäftsquartal von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft. Er glaube nach den Aussagen von Konzernchef John Chambers nicht mehr, dass das internationale Wachstum von Cisco die sich abschwächende Entwicklung in Nordamerika und Europa ausbalancieren könne, schrieb Analyst Ehud Gelblum in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie.

Comdirect Bank

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel für die Aktie der comdirect bank vor Zahlen zum vierten Quartal von 10,10 auf 9,00 Euro gesenkt und den Titel mit "Hold" bestätigt. Das neue Ziel sei ein Durchschnitt aus ihrem Dividendendiskontierungs-Modell und dem Vergleich mit der Konkurrenz, schrieb Analystin Kerstin Vitvar in einer Studie vom Donnerstag. Das stagnierende oder sogar negative Marktumfeld 2008 werde sich wohl trotz des hohen Auftragsvolumens im Januar nicht positiv auf die Bank auswirken, so die Expertin. Die Zahlen werden von comdirect am 13. Februar präsentiert.

Commerzbank

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel für Commerzbank-Aktien vor Quartalszahlen von 31 auf 21 Euro gesenkt und sie mit "Hold" bestätigt. Analyst Andreas Weese verwies in einer Studie vom Donnerstag auf die weiter schwierigen Marktbedingungen und seine Erwartung schwacher Quartalszahlen. Auch wenn der Titel momentan fundamental unterbewertet sei, gebe es kurzfristig keine erkennbaren Kurstreiber.

Conergy

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat Conergy nach vorläufigen Zahlen für 2007 von "Hold" auf "Sell" abgestuft. Das Kursziel kappte Analyst Alexander Karnick in einer Studie vom Donnerstag von 25 auf 10 Euro. Die Zahlen seien leicht schwächer ausgefallen und auch der Ausblick sei hinter den Erwartungen zurückgeblieben. In den kommenden zwölf Monaten dürfte es an positiven Impulsen fehlen, schrieb Karnick. Er sehe ein Abwärtspotenzial von 24 Prozent.

Deutsche Bank

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Titel der Deutschen Bank nach Zahlen mit "Buy" und einem fairen Wert von 112,00 Euro bestätigt. Die Quartalszahlen hätten positiv überrascht, da es keine weiteren Wertminderungen gegeben habe, schrieb Analyst Carsten Werle in einer Studie vom Donnerstag. Insgesamt hätten die Zahlen leicht über den Konsensschätzungen gelegen. Das größte deutsche Kreditinstitut sei besser durch die Krise gekommen als seine Branchenkollegen.

Douglas Holding

Frankfurt - Equinet hat die Aktien von Douglas nach Bekanntgabe der Zahlen zum ersten Quartal mit "Buy" und einem Kursziel von 49 Euro bestätigt. Die Zahlen seien im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Ingbert Faust in einer Studie am Donnerstag. Allerdings habe er sich einen etwas höheren Beitrag der Parfüm-Sparte zum Betriebsergebnis erhofft.

Hugo Boss

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einschätzung für Hugo- Boss-Aktien nach Bekanntgabe vorläufiger Zahlen zum Gesamtjahr von "Sell" auf "Hold" erhöht und das Kursziel mit 41 Euro bestätigt. Die Zahlen seien besser als erwartet ausgefallen und die Aktie sei nun angemessen bewertet, schrieb Analyst Christoph Dolleschal in einer Studie am Donnerstag.

Infineon

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Aktien von Infineon nach Bekanntgabe der Zahlen zum ersten Quartal mit "Neutral" und einem fairen Wert von 9 Euro bestätigt. Insbesondere für die Kommunikationssparte sei der Ausblick schwach gewesen, hieß es in einer Studie am Donnerstag. Die Aktie werde wohl im Bereich um den Buchwert bei sechs Euro notieren, bis eine erfolgreiche Trennung von Qimonda erfolge.

Kuka

Frankfurt - Die Zahlen von Kuka entsprechen nach Einschätzung eines Analysten ungefähr den Erwartungen. Der Ausblick klinge entsprechend positiv, sagte der Experte. Alles in allem seien die Zahlen aber ein "non-event". Die Aktie werde deshalb wohl eher nicht aus ihrer Handelsspanne der vergangenen Tage zwischen 21,00 und 22,50 Euro ausbrechen.

Volvo

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Volvo-Aktie von 140 auf 143 schwedische Kronen angehoben und den Titel mit "Overweight" bestätigt. Grund für das neue Ziel seien die höheren Netto-Cash-Prognosen im Zuge der starken Cash-Flow-Generierung im Jahr 2007, schrieb Analystin Julia Varesko in einer Studie vom Donnerstag. Das Ergebnis zum vierten Quartal sei aber gemischt ausgefallen und der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe die durchschnittlichen Marktschätzungen verfehlt, hieß es weiter.

Freitag

BMW

London - Morgan Stanley hat das Kursziel der Aktien von BMW von 45,00 auf 43,00 Euro gesenkt und die Einschätzung "Underweight" bestätigt. Aufgrund zunehmender wirtschaftlicher Unsicherheiten, des Drucks auf die Kapitalmärkte und stagnierender Umsatzdaten aus den Vereinigten Staaten und Westeuropa habe er nun eine konservativere Sicht auf den Autosektor, schrieb Analyst Adam Jonas in einer Branchenstudie am Freitag. Er habe seine Gewinnprognosen und seine Erwartungen für den Gewinn je Aktie (EPS) gesenkt. Das niedrigere Kursziels gehe vor allem auf die neuen Prognosen zurück. 2008 sollte der Produktmix des Autobauers sich verschlechtern, hieß es weiter. BMW-Papiere seien zu meiden.

BG Group

London - Die UBS hat die Aktien der BG Group nach Zahlen von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 1 240 auf 1 340 Pence angehoben. Neben guten Zahlen habe vor allem die Strategiepräsentation des Unternehmens überzeugen können, hieß es in einer Studie vom Freitag.

Conergy

London - Citigroup hat das Kursziel der Aktien von Conergy von 14,00 auf 7,20 Euro gesenkt und die Einschätzung "Sell" bestätigt. Die Situation von Conergy bleibe bedenklich, schrieb Analyst Benjamin Kluftinger in einer Studie am Freitag. Die Transparenz der Zahlen sei unzureichend und die bevorstehende Kapitalerhöhung sollte den Kurs der Aktie belasten. Zudem habe er seine Prognosen für den Gewinn je Aktie (EPS) für die Geschäftsjahre 2009 und 2010 um 50 bzw. 28 Prozent gesenkt.

Continental

London - Morgan Stanley hat das Kursziel der Aktien von Continental von 97,00 auf 77,00 Euro gesenkt und die Einschätzung "Underweight" bestätigt. Aufgrund zunehmender wirtschaftlicher Unsicherheiten, des Drucks auf die Kapitalmärkte und stagnierender Umsatzdaten aus den Vereinigten Staaten und Westeuropa habe er nun eine konservativere Sicht auf den Autosektor, schrieb Analyst Adam Jonas in einer Branchenstudie am Freitag. Seine Erwartungen für die Synergien bezüglich VDO für das Geschäftsjahr 2008 senkte der Experte von 170 auf 70 Mill. Euro. Zudem habe er seine Prognosen für den Gewinn je Aktie (EPS) für die Geschäftsjahr 2008 und 2009 reduziert. Conti-Papiere seien zu meiden.

Daimler

London - Morgan Stanley hat das Kursziel der Aktien von Daimler von 90,00 auf 74,00 Euro gesenkt und die Einschätzung "Overweight" bestätigt. Auf Grund zunehmender wirtschaftlicher Unsicherheiten, dem Druck auf die Kapitalmärkte und die stagnierenden Umsatzdaten aus den Vereinigten Staaten und Westeuropa habe er eine konservativere Sicht im Bezug auf den gesamten Autosektor eingenommen, schrieb Analyst Adam Jonas in einer Branchenstudie am Freitag. Die Senkung des Kursziels gehe vor allem auf die Senkung seiner Prognosen zurück. Daimler bleibe aber "Top Pick" im Sektor.

Deutsche Bank

London - Die Citigroup hat die Aktien von Deutsche Bank nach Zahlen mit "Sell" und einem Kursziel von 68,00 Euro bestätigt. Das Risikomanagement des Instituts sei beeindruckend und die Abschreibungen seien überraschend niedrig ausgefallen, schrieb Analyst Jeremy Sigee in einer Studie am Freitag. Jedoch mache er sich Sorgen, "dass die Deutsche Bank ihre Bilanz überreizt". Die Bank habe die schwächste Equity/Asset-Ratio unter den beobachteten Bankenwerten. Diese Kenngröße gibt an, welcher Anteil der Vermögenswerte durch Eigenkapital gedeckt ist.

Fiat

London - Morgan Stanley hat das Kursziel der Aktien von Fiat von 19,00 auf 17,00 Euro gesenkt und die Einschätzung "Underweight" bestätigt. Aufgrund zunehmender wirtschaftlicher Unsicherheiten, des Drucks auf die Kapitalmärkte und stagnierender Umsatzdaten aus den Vereinigten Staaten und Westeuropa habe er nun eine konservativere Sicht auf den Autosektor, schrieb Analyst Adam Jonas in einer Branchenstudie am Freitag. Das Unternehmen sollte 2008 weitere Marktanteile in Westeuropa hinzugewinnen. Allerdings sei Fiat von allen beobachteten Branchenwerten am stärksten von makroökonomischen Einflüssen abhängig.

Grenkeleasing

Frankfurt - Equinet hat das Kursziel von Grenkeleasing von 27 auf 25 Euro gesenkt, die Aktie aber mit "Buy" bestätigt. Er habe seine Erwartungen für das mittelfristige Wachstum wegen höherer Aufwendungen für das Wachstum des Unternehmens leicht nach unten korrigiert, schrieb Analyst Christian Muschick in einer Studie vom Freitag. Insgesamt ist die geschäftliche Entwicklung aus seiner Sicht aber intakt.

Infineon

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat den fairen Wert für die Aktien von Infineon nach Quartalszahlen von 9,00 auf 7,50 Euro gesenkt und die Einschätzung "Neutral" bestätigt. Die erneute Gewinnwarnung für das Segment Communications führe zu einem Glaubwürdigkeitsverlust des Managements, schrieb Analyst Jürgen Wagner in einer Studie vom Freitag. Der Analyst senkt seine Gewinnerwartungen je Aktie für 2008 und 2009. Der neue faire Wert sei aber vor einer absehbaren Dekonsolidierung von Qimonda nicht in Reichweite. Die Möglichkeit dazu dürfte frühestens im zweiten Halbjahr 2008 kommen. Dann dürften sich auch die Speicherchippreise wieder erholen.

Kuka

Frankfurt - Equinet hat die Aktien der Kuka AG nach Zahlen von "Accumulate" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel mit 24,50 Euro bestätigt. Das operative Ergebnis habe seine Erwartungen leicht übertreffen können, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer Studie vom Freitag. Nach dem Kursrückgang als Reaktion auf die Unternehmensprognosen biete sich eine gute Kaufgelegenheit. Das Unternehmen könne seinen Anteil auf dem Markt für Robotertechnik vergrößern. Darüber hinaus sei nach der Restrukturierung der Bilanz eine aktive anteilseignerorientierte Strategie möglich.

MAN

London - Die Deutsche Bank hat MAN von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Der Aktienkurs habe trotz sehr guter Quartalszahlen weiter an Boden verloren, schrieb Analyst Peter Reilly in einer Studie vom Freitag. Auch wenn es anhaltende Unsicherheiten über die mögliche Fusion mit Scania gebe, sei die Bewertung derzeit zu überzeugend, um ignoriert zu werden. Selbst das aktuelle Kursziel von 120 Euro bewerte die Titel noch mit einem Abschlag zum Sektordurchschnitt von rund 25 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%