Analyse
Analysten-Einstufungen in der Woche vom 26.11.-30.11.2007

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst in der Woche vom 26.11. bis 30.11.2007

Montag

AIR France-KLM

London - Die Citigroup hat die Aktien von Air France-KLM nach Zahlen und dem jüngsten deutlich Kursrückgang von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, aber das Kursziel von 38,20 auf 35,40 Euro reduziert. Aufgrund des besser als erwartet ausgefallenen operativen Gewinns im zweiten Quartal habe er seine Prognose für das Gesamjahr 2008 angehoben, schrieb Andrew Light in einer Studie vom Montag.

Astrazeneca

London - Dresdner Kleinwort hat die Einschätzung für Astrazeneca von "Reduce" auf "Sell" gesenkt und das Kursziel von 2000 Pence bestätigt. Das Unternehmen weise spezifische Patent-Risiken und ein ungenügendes Wachstum bei der Produktentwicklung auf, schrieb Analyst Tim Franklin in einer Studie vom Montag.

CTS Eventim

London - Die Citigroup hat das Kursziel für die Titel von CTS Eventim nach Zahlen von 33 auf 29 Euro gesenkt. Die Zahlen zum dritten Quartal seien unter den Erwartungen geblieben, schrieb Analyst Claus Roller in einer Studie vom Montag. Ein möglicher Zusammenschluss von Livenation und Ticketmaster könnte seiner Meinung nach das Risiko für CTS erhöhen, große Teile des Musik-Ticket-Geschäfts in Deutschland zu verlieren. Die Empfehlung blieb "Hold".

Oldman Sachs Group

Frankfurt - Der weltweiten Kreditkrise zum Trotz bleiben Aktien nach Einschätzung von Finanzexperten der BHF Bank mittelfristig attraktiver als Renten. "Nach fünf Jahren Hausse ist das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht", sagte Aktienstratege Roland Ziegler am Montag bei einer Pressekonferenz in Frankfurt.

Grupo Ferrovial SA

London - JP Morgan hat die Einschätzung für Ferrovial-Aktien von "Overweight" auf "Underweight" und das Kursziel von 108 auf 58 Euro gesenkt. Zudem habe er die Papiere von der "Analyst Focus List" genommen, schrieb Analyst Robert Crimes in einer Studie vom Montag. Die Refinanzierungsproblematik im Zusammenhang mit dem übernommenen britischen Flughafenbetreiber BAA werde auch in den kommenden sechs Monaten auf der Bewertung lasten.

Prosiebensat1 Media

London - JP Morgan hat das Kursziel für Prosieben SAT.1-Aktien von 28,50 auf 25,40 Euro gesenkt und die Einschätzung mit "Overweight" bestätigt. Die Kursverluste nach der Bekanntgabe reduzierter Schätzungen für das Wachstum des Werbemarktes seien übertrieben gewesen, schrieb Analystin Julie Duval in einer Studie vom Montag. Die Bewertung der Aktie sei derzeit zu niedrig.

Solon AG

Frankfurt - Equinet hat Solon nach Zahlen von "Hold" auf "Accumulate" heraufgestuft, aber das Kursziel von 80 auf 75 Euro gesenkt. Das Unternehmen habe im dritten Quartal durchwachsene Ergebnisse erzielt, schrieb Analyst Sebastian Growe in einer Studie vom Montag. Grundsätzlich liefen die Geschäfte planmäßig, wie die neuen Aufträge aus Italien und Australien bewiesen. Allerdings dürften ein höherer Zinsaufwand sowie der für 2009 erwartete Preisdruck in Deutschland die Margen belasten. Er habe deshalb seine Gewinnziele für die Jahre 2007 bis 2010 um durchschnittlich sechs Prozent reduziert, so Growe.

Dientag

Adlink Internet AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für Adlink Internet Media von 18,00 auf 20,00 Euro gehoben und die Einstufung „Buy“ bestätigt. Die Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres seien ausgezeichnet ausgefallen, schrieb Analyst Adrian Hopkinson in einer Studie vom Dienstag. Der Umsatzanstieg bringe den Konzern nahe an sein Jahresziel einer Steigerung um 30 Prozent. Zudem seien die mittelfristigen Wachstumsaussichten durch die Einführung neuer Produkte verbessert worden.

Adva AG Optical Networking

London - JP Morgan hat Adva Optical Networking mit "Neutral" und einem Kursziel von 5 Euro in die Bewertung aufgenommen. Konkurrenzfähigen Produkten stünden Vertriebsrisiken sowie sinkende Investitionen wichtiger Kunden gegenüber, schrieb Analyst Rod Hall in einer Studie vom Dienstag.

Barclays

London - Merrill Lynch hat die Barclays-Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 800 Pence bestätigt. Die britische Bank habe einen beruhigenden Zwischenbericht veröffentlicht, schrieb Analyst John-Paul Crutchley in einer Studie vom Dienstag. Das Wachstum des britischen Privatkunden- und Einlagengeschäfts sei gut, das von Barclaycard und BGI stark.

Chevron Corporation

NEW York - Bear Stearns hat Chevron von "Peer Perform" auf "Outperform" hochgestuft. Das Kursziel setzten die Analysten in einer Studie vom Dienstag auf 105 Dollar. Die chronisch schwache Bewertung der Papiere berücksichtige nicht das Produktionswachstum in den kommenden zwei Jahren. Die Aktien des Ölkonzerns sollten zudem von steigenden Gewinnen profitieren. Die Analysten hoben ihre Schätzungen für den Ölpreis für 2008 von 60 auf 75 Dollar je Barrel.

Heidelberger Druckmaschinen AG

London - Goldman Sachs hat die Aktien von Heidelberger Druckmaschinen von seiner "Pan-Europe Buy List" gestrichen. Die Papiere seien von "Buy" auf "Neutral" und das Kursziel von 31,00 auf 25,00 Euro gesenkt worden, schrieben die Analysten in einer Studie vom Dienstag. Angesichts der zunehmend unsicheren Konjunkturaussichten und der anhaltenden Euro-Stärke hätten sie ihre Gewinnprognosen für 2009 und 2010 reduziert.

Koninklijke Ahold NV

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien von Ahold nach Zahlen von 9,00 auf 9,35 Euro angehoben und die Einstufung "Neutral" bestätigt. Das Quartalsergebnis des Einzelhändlers sei weitgehend im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Dienstag. Die Kursziel-Anhebung sei eine Reaktion auf die in Relation zu Ahold gestiegenen Bewertungen der Konkurrenz.

Misys

London - Die UBS hat die Aktien von Misys von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft, das Kursziel aber von 220 auf 205 Pence gesenkt. Mögliche Enttäuschungen im Zusammenhang mit der für den 13. Dezember geplanten Veröffentlichung der Eckdaten zum ersten Geschäftshalbjahr seien eingepreist, schrieben die Analysten in einer Studie vom Dienstag. Die Kurszielsenkung sei eine Reaktion auf die niedrigeren Bewertungen der Konkurrenz.

Northern Rock PLC

London - Die UBS hat das Kursziel für die Aktien von Northern Rock von 195 auf 125 Pence gesenkt und die Einstufung "Neutral" bestätigt. Die finanziell angeschlagene Hypothekenbank habe eigenen Angaben zufolge mehrere Kauf-Interessenten, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Bevorzugter Partner sei das Konsortium um die Virgin Group. Allerdings fehlten noch Details zum notwendigen Rettungspaket für Northern Rock.

Thomas Cook Group PL

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Thomas-Cook-Aktien < TC G.LSE > von 370 auf 385 Pence erhöht und die Einschätzung mit "Buy" bestätigt. Das Unternehmen habe über ihren Prognosen liegende Ziele bis 2010 veröffentlicht, schrieb Analystin Heidy Rehman in einer Studie vom Dienstag. Der Integrationsprozess sei auf einem guten Weg und das Potenzial für weiteres Wachstum durch mögliche Akquisitionen in Schwellenländern gegeben.

UCB S.A.

London - Die Citigroup hat das Kursziel für UCB-Aktien von 35 auf 25 Euro gesenkt und die Einschätzung mit "Sell" bestätigt. Die Bewertung der Aktie sei trotz der Kursschwäche wenig attraktiv, schrieb Analyst Peter Verdult in einer Studie vom Dienstag. Die langfristigen Chancen aus Produktentwicklungen würden durch kurzfristige Risiken wie beispielsweise auslaufende Patente oder Integrationsprozesse zunichte gemacht.

Versatel AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktie von Versatel nach den deutlichen Kursanstiegen der vergangenen Tage von "Add" auf "Hold" abgestuft. Das Kursziel sei wegen Übernahmespekulationen zugleich von 15,50 auf 18,50 Euro angehoben worden, schrieb Analyst Stefan Borscheid in einer Studie am Dienstag. Die Aussagen der Berenberg Bank, im Kundenauftrag den Aktienanteil an dem Telekom- und Internetdienstleister auf 10,73 Prozent aufgestockt zu haben, dürfte den derzeitigen Kurs stützen.

Mittwoch

Axel Springer AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Axel-Springer-Aktie in einer Ersteinschätzung mit "Add" und einem Kursziel von 124 Euro bewertet. Der Verlag dürfte die Umwandlung zu einer internationalen digital orientierten Mediengruppe schaffen, schrieb Analystin Gepa Tiemann in einer Studie vom Mittwoch. Die Ungewissheit über die Zukunft des übernommenen Briefzustellers PIN belaste derzeit den Aktienkurs.

Deutsche Boerse AG

London - Morgan Stanley hat die Aktie der Deutschen Börse mit "Overweight" und einem Kursziel von 122 Euro bestätigt. Die Deutsche Börse profitiere von der Volatilität der Märkte und sei unter den Börsenbetreibern sein Spitzenwert, schrieb Analyst Huw van Steenis in einer Studie vom Mittwoch.

Freenet AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für Freenet Ag von 21,50 auf 18,50 Euro gesenkt und die Aktie mit "Buy" bestätigt. Dieser Schritt reflektiere die Teilnahme von United Internet an der Kapitalerhöhung bei Drillisch , schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie vom Mittwoch. Damit habe sich United Internet die Sperrminorität bei Freenet hinsichtlich einer möglichen Übernahme sichern wollen.

IKB

MÜNchen - Unicredit hat die IKB Deutsche Industriebank mit "Hold" und einem Kursziel von 14 Euro bestätigt. Die Erhöhung der Risikovorsorge durch die KfW könnte auch bedeuten, dass die Bemessung risikobehafteter Positionen in der IKB-Bilanz nicht korrekt sei, schrieb Analyst Andreas Weese in einer Studie von Mittwoch. Es wäre keine große Überraschung, wenn der für 2007/2 008 avisierte Verlust von 700 Mill. Euro angepasst werden müsste. Angesichts der Bilanzrisiken lasse sich derzeit kein klarer Trend für die Aktie vorhersagen, sie sei daher zu meiden.

Jenoptik AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für Jenoptik von 6,30 auf 6,70 Euro angehoben und die Aktie mit "Hold" bestätigt. Die 14,8-prozentige Beteiligung von ECE an Jenoptik sei positiv für Jenoptik, da sich ECE als mittel- bis langfristiger Investor sehe, schrieb Analyst Michael Tappeiner in einer Studie vom Mittwoch.

TNT NV

London - JP Morgan hat die TNT-Aktien von "Overweight" auf "Neutral" heruntergestuft und das Kursziel von 40,60 auf 28,50 Euro gesenkt. Dies sei eine Reaktion auf die eingetrübten Konjunkturaussichten, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Daneben könnte sich die vollständige Liberalisierung des niederländischen Briefmarktes leicht verzögern.

United Internet AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat United Internet mit "Buy" und einem Kursziel von 19,50 Euro bestätigt. Das Unternehmen habe bei der Kapitalerhöhung des Mobilfunkanbieters Drillisch mitgemacht und halte nun etwa zehn Prozent von dessen Aktien, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie vom Mittwoch. Damit habe sich United Internet die MSP-Partnerschaft mit Drillisch und die Sperrminorität bei der Freenet AG hinsichtlich einer möglichen Übernahme sichern wollen.

Volkswagen AG

Paris - Die Societe Generale hat die Volkswagen-Aktie von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 160 auf 140 Euro gesenkt. Gründe hierfür seien die sinkende Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Übernahme durch Porsche sowie der sehr schwache Dollar, schrieb Analyst Eric-Alain Michelis in einer Studie vom Mittwoch.

Donnerstag

Arcelormittal

London - JP Morgan hat im Rahmen einer Neuaufnahme des europäischen Stahlsektors die Aktie von Arcelor Mittal mit "Overweight" und einem Kursziel von 55 Euro bewertet. Die Rohstoffpreise dürften auch 2008 deutlich steigen, während die europäische Stahlnachfrage sinken sollte, schrieb Analyst Jeffrey Largey in einer Studie vom Donnerstag.

Conergy AG

London - Die Deutsche Bank hat die Aktien von Conergy von "Sell" auf "Hold" hochgestuft, aber das Kursziel von 27 auf 25 Euro reduziert. Die neue Bewertung reflektiere den 40-prozentigen Kurseinbruch der Aktie in der vergangenen Woche nach negativen, substanzarmen Presseberichten, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Das niedrigere Kursziel gründe sich auf die relativ geringe Vorhersehbarkeit der Gewinne.

Eon AG

Frankfurt - Kräftige Zuwächse bei den wichtigen Aktienindizes in Europa und den USA wird es im kommenden Jahr nach Ansicht der WestLB nicht geben. "Unser Ziel für den Dax im Jahr 2008 liegt bei 8 000 Punkten", sagte Martin Gilles, Leiter Aktienmarkt- und Portfoliostrategie, am Donnerstag während einer Pressekonferenz in Frankfurt.

Erste Bank DER Oest Sparkassen AG

ZÜRich - UBS hat das Kursziel für die Erste Bank von 53 auf 47 Euro gesenkt und den Titel mit "Sell" bestätigt. Zudem hätten sie die Prognosen für den Gewinn je Aktie für 2007, 2008 und 2009 reduziert, schrieben die Analysten in einer Studie vom Donnerstag. Hauptgrund dafür sei die Abhängigkeit des Kreditinstituts von der rumänischen Tochter BCR. Deren Geschäftsziele seien angesichts schwierigerer operativer und sich verschlechternder makroökonomischer Bedingungen zu ambitioniert, hieß es.

Henkel Kgaa

London - Die WestLB hat die Henkel-Aktie von "Buy" auf "Add" abgestuft und das Kursziel von 45 auf 42 Euro gesenkt. Die Fundamentaldaten des Haushaltsprodukte- und Reinigungsmittelherstellers seien zwar solide, ein Kursanstieg werde aber vom schwachen Dollar ebenso wie von steigenden Materialkosten gebremst, schrieb Analyst Ben Maitland in einer Studie am Donnerstag. Zudem belaste die anhaltende Ungewissheit hinsichtlich der Finanzierungsstrategie für die National-Starch-Übernahme. Das Papier bleibe attraktiv bewertet, Katalysatoren seien gegenwärtig aber nicht auszumachen, so der Experte.

IKB

MÜNchen - Merck Finck hat die Aktien der IKB Deutsche Industriebank mit "Sell" bestätigt. Die bisher vorliegenden Daten zum Neugeschäft im ersten Halbjahr deuteten zwar darauf hin, dass sich das traditionelle Kerngeschäft gut entwickele, schrieb Analyst Konrad Becker in einer Studie vom Donnerstag. Kritisch merkte der Experte jedoch an, dass der Berichtszeitraum nur zwei Monate beinhalte, die von der Kreditkrise in Mitleidenschaft gezogen worden seien. Angesichts der geringen Vorhersehbarkeit zukünftiger Erträge hält der Analyst an seiner Verkaufsempfehlung fest.

Mattel INC

NEW York - Needham hat die Bewertung für Mattel mit "Hold" aufgenommen. Ein Kursziel für den Spielzeughersteller wurde in der Studie vom Donnerstag nicht genannt. Auch wenn nach Einschätzung der Analysten die Aktie in einem Jahr wahrscheinlich deutlich höher notieren werde, blieben Sorgen um die kurzfristige Entwicklung bestehen.

Salzgitter AG

London - JP Morgan hat die Salzgitter-Aktie mit "Underweight" und einem Kursziel von 90 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Rohstoffpreise dürften auch 2008 deutlich steigen, während die europäische Stahlnachfrage sinken sollte, schrieb Analyst Jeffrey Largey in einer Studie vom Donnerstag. Die Margen des Stahlunternehmens dürften daher im kommenden Jahr unter Druck geraten, hieß es.

Tognum AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Aktien von Tognum nach Zahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 27 Euro bestätigt. Die Kennziffern für das dritte Quartal hätten den Markt positiv überrascht, schrieb Analyst Matthias Pfeifenberger in einer Studie vom Donnerstag. Das Unternehmen werde seine Preise 2008 erhöhen und rechne mit einem begrenzten Einfluss des schwachen Dollar.

Vivendi SA

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien von Vivendi von 34,50 auf 35 Euro angehoben. Die Titel seien angesichts eines Aufwärtspotenzials von 16 Prozent attraktiv bewertet, schrieb Analyst Paul Reynolds in einer Studie vom Donnerstag. Die Empfehlung blieb "Buy".

Freitag

Balda AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Balda-Aktie von "Reduce" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 8,30 auf 7,30 Euro gesenkt. Die angekündigte Kapitalerhöhung unterstreiche die Refinanzierungsprobleme des Handyausrüsters, schrieb Analyst Thomas Langer in einer Studie am Freitag.

Credit Agricole SA

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktie der Crédit Agricole von 33 auf 32 Euro gesenkt und den Titel mit "Overweight" bestätigt. Auch wenn die auf das Großkundengeschäft spezialisierten europäischen Banken mit Subprime-Abschreibungen von 27 Mrd. Dollar rechnen müssten, verfüge der Sektor im Durchschnitt noch über ein Aufwärtspotenzial von 30 Prozent, schrieb Analyst Kian Abouhossein in einer Branchenstudie vom Freitag. Risiken für Kapitalerhöhungen sieht Abouhossein nicht. Er bevorzugt aber vor allem die Titel unterbewerteter Institute mit Fokus auf das Privatkundengeschäft.

Deutsche Bank AG

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktie der Deutschen Bank von 105 auf 104 Euro gesenkt und den Titel mit "Underweight" bestätigt. Auch wenn auf das Großkundengeschäft spezialisierte europäische Banken mit Subprime-Abschreibungen von 27 Mrd. Dollar rechnen müssten, verfüge der Sektor im Durchschnitt noch über ein Aufwärtspotenzial von 30 Prozent, schrieb Analyst Kian Abouhossein in einer Branchenstudie vom Freitag. Risiken für Kapitalerhöhungen sieht Abouhossein nicht. Er bevorzugt aber vor allem die Titel unterbewerteter Institute mit Fokus auf das Privatkundengeschäft.

Deutsche Boerse AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktie der Deutschen Börse einstweilen mit "Reduce" bestätigt. Der angekündigte Verkauf des Clearstream-Hauptsitzes an die IVG sei für den Börsenbetreiber ein hübscher Kapitalgewinn, schrieb Analyst Johannes Thormann in einer Studie vom Donnerstag. Auch wenn dadurch seine Gewinnprognosen je Aktie (EPS) für 2008 in die Höhe getrieben würden, habe die Veräußerung auf das weiterhin gültige Kursziel von 106 Euro keine Auswirkungen, so der Experte.

Fresenius Medical Care AG & CO Kgaa

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktie von Fresenius Medical Care (FMC) von 45,30 auf 45,19 Euro gesenkt und den Titel mit "Overweight" bestätigt. Analyst Thomas Jones verwies in einer Studie vom Freitag auf den Kauf von Renal Solutions, der sich aber auf seine Vorhersagen nur minimal auswirken werde. Seine Prognosen für den Dialysespezialisten beinhalteten bereits einen Beitrag aus externem Wachstum, so der Experte. Die höheren Gewinnschätzungen würden durch die Dollarschwäche zunichte gemacht.

Infineon Technologie

London - Die UBS hat die Infineon-Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 10,40 Euro neu aufgenommen. Der Chiphersteller sei mit seinem Kerngeschäft auf Kurs, um die für 2010 angepeilten Gewinnmargen vor Zinsen und Steuern zu erreichen, schrieb Analyst Nicolas Gaudois in einer Studie am Freitag. Die jüngsten Aktienverkäufe böten nun eine gute Gelegenheit, um aggressiv Positionen aufzubauen.

Prosiebensat1 Media

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Pro Sieben Sat Eins nach Zahlen von 24,80 auf 20,00 Euro reduziert und die Empfehlung "Hold" bestätigt. Der Markt hege nach wie vor Befürchtungen zur Umsatzentwicklung im kommenden Jahr, schrieb Analyst Thomas Singlehurst in einer Studie vom Freitag. Das Unternehmen gehe für 2008 von einem Wachstum des TV-Werbemarktes von lediglich einem Prozent aus. Zudem lasteten fehlende Sportübertragungsrechte sowie drohende Marktanteilsverluste bei SAT.1 auf der Aktie.

Software AG

Frankfurt - Die UBS hat die Aktie der Software AG von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 76 auf 70 Euro gesenkt. Der Kursrückgang wegen der Bedenken hinsichtlich des schwachen US-Dollars und der Unternehmensausrichtung auf den Finanzservice-Sektor sei übertrieben, schrieb Analyst Marcus Bäumer in einer Studie am Freitag. Er verwies zudem auf die gute Transparenz bei der Umsatzentwicklung und den guten Verlauf der webmethods-Integration. Allerdings korrigierte er seine Gewinnprognosen je Aktie (EPS) für 2008 und 2009 wegen währungsbedingter Risiken und unsicherer Geschäfte im Finanzsektor nach unten.

United Internet AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktie von United Internet nach dem Kauf eines 20-prozentigen Anteils an Versatel mit "Buy" und einem Kursziel von 19,50 Euro bestätigt. Das Internet-Unternehmen sei mit der Beteiligung an dem Telekommunikationsanbieter strategisch gut positioniert und könne sich mit einem Übernahmeangebot für Versatel nun Zeit lassen, schrieb Analyst Stefan Borscheid in einer Studie am Donnerstag.

Versatel AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Versatel-Aktie mit "Hold" und einem Kursziel von 18,50 Euro bestätigt. Da United Internet nun 20 Prozent an Versatel halte, dürften Dritte immer weniger Interesse haben, sich in Versatel einzukaufen, schrieb Analyst Stefan Borscheid in einer Studie vom Donnerstag. Für die Hauptaktionäre dagegen sei ein Ausstieg immer unattraktiver. Vom aktuellen Kursniveau ausgehend verfüge die Versatel-Aktie über nicht mehr viel Aufwärtspotenzial, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%