Analyse
Analysten-Einstufungen vom 30.11.2007

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 30.11.2007

AWD Holdings AG

London - Die Citigroup hat das Kursziel für die AWD-Papiere von 28,50 auf 24,50 Euro gesenkt und mit "Hold" bestätigt. Das Geschäft in Großbritannien sei auch im dritten Quartal enttäuschend verlaufen, schrieb Analyst Michael Gallagher in einer Studie vom Freitag. Deshalb habe er seine Erwartungen für Umsatz und Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) für diese Region nochmals gesenkt. Seiner Meinung nach sollte die Gewinnschwelle im operativen UK-Geschäft grundsätzlich 2008 erreicht werden. Für 2009 sei eine Ebit-Marge von fünf Prozent realistisch.

Balda AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Balda-Aktie von "Reduce" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 8,30 auf 7,30 Euro gesenkt. Die angekündigte Kapitalerhöhung unterstreiche die Refinanzierungsprobleme des Handyausrüsters, schrieb Analyst Thomas Langer in einer Studie am Freitag.

Catalyst Semiconduct

NEW York - Needham hat das Kursziel für die Aktien von Catalyst Semiconductor von 6,50 auf 7,50 Dollar angehoben. Zur Begründung verwiesen die Analysten in einer Studie vom Freitag auf ein weiteres starkes Quartal. Die Einschätzung "Buy" wurde bestätigt.

Credit Agricole SA

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktie der Crédit Agricole von 33 auf 32 Euro gesenkt und den Titel mit "Overweight" bestätigt. Auch wenn die auf das Großkundengeschäft spezialisierten europäischen Banken mit Subprime-Abschreibungen von 27 Mrd. Dollar rechnen müssten, verfüge der Sektor im Durchschnitt noch über ein Aufwärtspotenzial von 30 Prozent, schrieb Analyst Kian Abouhossein in einer Branchenstudie vom Freitag. Risiken für Kapitalerhöhungen sieht Abouhossein nicht. Er bevorzugt aber vor allem die Titel unterbewerteter Institute mit Fokus auf das Privatkundengeschäft.

Credit Suisse Group

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktie der Credit Suisse von 92 auf 91 Schweizer Franken gesenkt und den Titel mit "Overweight" bestätigt. Auch wenn auf das Großkundengeschäft spezialisierte europäische Banken mit Subprime-Abschreibungen von 27 Mrd. Dollar rechnen müssten, verfüge der Sektor im Durchschnitt noch über ein Aufwärtspotenzial von 30 Prozent, schrieb Analyst Kian Abouhossein in einer Branchenstudie vom Freitag. Risiken für Kapitalerhöhungen sieht Abouhossein nicht. Er bevorzugt aber vor allem die Titel unterbewerteter Institute mit Fokus auf das Privatkundengeschäft.

Deutsche Bank AG

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktie der Deutschen Bank von 105 auf 104 Euro gesenkt und den Titel mit "Underweight" bestätigt. Auch wenn auf das Großkundengeschäft spezialisierte europäische Banken mit Subprime-Abschreibungen von 27 Mrd. Dollar rechnen müssten, verfüge der Sektor im Durchschnitt noch über ein Aufwärtspotenzial von 30 Prozent, schrieb Analyst Kian Abouhossein in einer Branchenstudie vom Freitag. Risiken für Kapitalerhöhungen sieht Abouhossein nicht. Er bevorzugt aber vor allem die Titel unterbewerteter Institute mit Fokus auf das Privatkundengeschäft.

Deutsche Boerse AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktie der Deutschen Börse einstweilen mit "Reduce" bestätigt. Der angekündigte Verkauf des Clearstream-Hauptsitzes an die IVG sei für den Börsenbetreiber ein hübscher Kapitalgewinn, schrieb Analyst Johannes Thormann in einer Studie vom Donnerstag. Auch wenn dadurch seine Gewinnprognosen je Aktie (EPS) für 2008 in die Höhe getrieben würden, habe die Veräußerung auf das weiterhin gültige Kursziel von 106 Euro keine Auswirkungen, so der Experte.

Fresenius Medical Care AG & CO Kgaa

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktie von Fresenius Medical Care (FMC) von 45,30 auf 45,19 Euro gesenkt und den Titel mit "Overweight" bestätigt. Analyst Thomas Jones verwies in einer Studie vom Freitag auf den Kauf von Renal Solutions, der sich aber auf seine Vorhersagen nur minimal auswirken werde. Seine Prognosen für den Dialysespezialisten beinhalteten bereits einen Beitrag aus externem Wachstum, so der Experte. Die höheren Gewinnschätzungen würden durch die Dollarschwäche zunichte gemacht.

Infineon Technologie

London - Die UBS hat die Infineon-Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 10,40 Euro neu aufgenommen. Der Chiphersteller sei mit seinem Kerngeschäft auf Kurs, um die für 2010 angepeilten Gewinnmargen vor Zinsen und Steuern zu erreichen, schrieb Analyst Nicolas Gaudois in einer Studie am Freitag. Die jüngsten Aktienverkäufe böten nun eine gute Gelegenheit, um aggressiv Positionen aufzubauen.

Kingfisher

London - Die Citigroup hat das Kursziel für die Titel von Kingfisher nach Zahlen von 210 auf 170 Pence gesenkt und mit "Hold" bestätigt. Während der operative Gewinn im dritten Quartal in Großbritannien und Frankreich über den Prognosen gelegen habe, seien die Erwartungen im restlichen Europa und in Asien nicht erfüllt worden, schrieb Analyst Richard Edwards in einer Studie vom Freitag.

Premier Foods

London - JP Morgan hat die Aktie von Premiere mit "Neutral" bestätigt. Die veröffentlichten Ergebnisse der Kabelbetreiber Unitymedia und KDG ließen erkennen, dass sich Unitymedia/arena mit ihrem Pay-TV-Geschäft gegenüber dem kürzlich verbesserten Programmangebot von Premiere gut behaupte, schrieb Analyst Mark O„Donnell in einer Studie vom Freitag. KDG werde versuchen, die für Premiere sehr wichtigen Bundesliga-Inhalte für die eigenen Kunden zu sichern, hieß es weiter.

Prosiebensat1 Media

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Pro Sieben Sat Eins nach Zahlen von 24,80 auf 20,00 Euro reduziert und die Empfehlung "Hold" bestätigt. Der Markt hege nach wie vor Befürchtungen zur Umsatzentwicklung im kommenden Jahr, schrieb Analyst Thomas Singlehurst in einer Studie vom Freitag. Das Unternehmen gehe für 2008 von einem Wachstum des TV-Werbemarktes von lediglich einem Prozent aus. Zudem lasteten fehlende Sportübertragungsrechte sowie drohende Marktanteilsverluste bei SAT.1 auf der Aktie.

Prosiebensat1 Media

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktie von Pro Sieben Sat Eins nach Drittquartalszahlen mit "Add" und einem Kursziel von 24 Euro bestätigt. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei erheblich besser als von ihr erwartet ausgefallen, schrieb Analystin Gepa Tiemann in einer Studie am Donnerstag. Dagegen hätten die Umsätze der Sendergruppe ihren Prognosen entsprochen.

Societe Generale

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktie der Société Générale von 145 auf 144 Euro gesenkt und den Titel mit "Overweight" bestätigt. Auch wenn auf das Großkundengeschäft spezialisierte europäische Banken mit Subprime-Abschreibungen von 27 Mrd. Dollar rechnen müssten, verfüge der Sektor im Durchschnitt noch über ein Aufwärtspotenzial von 30 Prozent, schrieb Analyst Kian Abouhossein in einer Branchenstudie vom Freitag. Risiken für Kapitalerhöhungen sieht Abouhossein nicht. Er bevorzugt aber vor allem die Titel unterbewerteter Institute mit Fokus auf das Privatkundengeschäft. Dass die Société Générale 23 Prozent ihrer Gewinne 2008 aus Kapitalderivaten generiere, sei positiv, hieß es weiter.

Software AG

Frankfurt - Die UBS hat die Aktie der Software AG von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 76 auf 70 Euro gesenkt. Der Kursrückgang wegen der Bedenken hinsichtlich des schwachen US-Dollars und der Unternehmensausrichtung auf den Finanzservice-Sektor sei übertrieben, schrieb Analyst Marcus Bäumer in einer Studie am Freitag. Er verwies zudem auf die gute Transparenz bei der Umsatzentwicklung und den guten Verlauf der webmethods-Integration. Allerdings korrigierte er seine Gewinnprognosen je Aktie (EPS) für 2008 und 2009 wegen währungsbedingter Risiken und unsicherer Geschäfte im Finanzsektor nach unten.

UBS AG

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktie der UBS von 70 auf 67 Schweizer Franken gesenkt und den Titel mit "Overweight" bestätigt. Auch wenn auf das Großkundengeschäft spezialisierte europäische Banken mit Subprime-Abschreibungen von 27 Mrd. Dollar rechnen müssten, verfüge der Sektor im Durchschnitt noch über ein Aufwärtspotenzial von 30 Prozent, schrieb Analyst Kian Abouhossein in einer Branchenstudie vom Freitag. Risiken für Kapitalerhöhungen sieht Abouhossein nicht. Er bevorzugt aber vor allem die Titel unterbewerteter Institute mit Fokus auf das Privatkundengeschäft.

United Internet AG

London - Die Citigroup hat die Aktien von United Internet mit "Buy" und einem Kursziel von 19 Euro bestätigt. Das Unternehmen habe sich mit dem Einstieg bei Versatel in dem von einer Konsolidierung geprägten DSL-Markt gut positioniert, schrieb Analyst Benjamin Kluftinger in einer Studie vom Freitag. Allerdings könnte United Internet damit selbst zum Übernahmekandidaten werden.

United Internet AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktie von United Internet nach dem Kauf eines 20-prozentigen Anteils an Versatel mit "Buy" und einem Kursziel von 19,50 Euro bestätigt. Das Internet-Unternehmen sei mit der Beteiligung an dem Telekommunikationsanbieter strategisch gut positioniert und könne sich mit einem Übernahmeangebot für Versatel nun Zeit lassen, schrieb Analyst Stefan Borscheid in einer Studie am Donnerstag.

Versatel AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Versatel-Aktie mit "Hold" und einem Kursziel von 18,50 Euro bestätigt. Da United Internet nun 20 Prozent an Versatel halte, dürften Dritte immer weniger Interesse haben, sich in Versatel einzukaufen, schrieb Analyst Stefan Borscheid in einer Studie vom Donnerstag. Für die Hauptaktionäre dagegen sei ein Ausstieg immer unattraktiver. Vom aktuellen Kursniveau ausgehend verfüge die Versatel-Aktie über nicht mehr viel Aufwärtspotenzial, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%