Analyse
Anleger entnervt - weiter keine klare Tendenz am Aktienmarkt

Die Akteure am Aktienmarkt sind nach Ansicht der Sentix-Experten mittlerweile "völlig entnervt". Es gebe keinerlei klare Tendenz mehr, schreibt Analyst Patrick Hussy in einer aktuellen Studie.

dpa-afx FRANKFURT. Die Akteure am Aktienmarkt sind nach Ansicht der Sentix-Experten mittlerweile "völlig entnervt". Es gebe keinerlei klare Tendenz mehr, schreibt Analyst Patrick Hussy in einer aktuellen Studie. Vielmehr befänden sich die kurz- und mittelfristigen Sentimentwerte inzwischen nahe der "Nulllinie", was auf Richtungslosigkeit schließen lasse.

Der Markt habe sich in der vergangenen Woche nicht wie erhofft entspannt, sondern in eine globale Rezessionsdiskussion festgebissen. Die Schwellenländer seien entzaubert, da diese Hoffnungsträger immer stärker einbrächen. Lange Zeit sei für die aufstrebenden Märkte die Abkopplungsthese von vielen Marktteilnehmern proklamiert worden: Die Wirtschaftsdynamik der aufstrebenden Schwellenländer sollte den Nachfrageausfall aus den USA überkompensieren. "Diese Argumentation scheint nun komplett vom Tisch, denn die Hauptverlierer der monatlichen Konjunkturerhebung heißen im November allen voran Osteuropa, das besonders hart betroffen ist, sowie Latein Amerika und Asien ex Japan." Zwangsläufig dauere die Abkehr von Aktien aus diesen Wirtschaftsregionen weiter an.

Der Weltfinanzgipfel der G20-Staaten, der am Wochenende getagt hat, könnte ebenfalls noch Enttäuschungspotenzial beherbergen. Das Vertrauen der Anleger in den Erfolg fehle noch, meint Hussy.

Sentix wertet seit 2001 wöchentlich Umfrageergebnisse zur Markteinschätzung unter privaten und institutionellen Investoren im Internet aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%