Analyse
Anleger sehen für TecDax nicht mehr viel Potenzial

dpa-afx FRANKFURT. Die Anleger trauen laut einer Umfrage dem TecDax nicht mehr viel Aufwärtspotenzial zu. Einige von ihnen rechneten sogar mit einer dritten Verkaufswelle für den Technologiewerte-Index, schreibt Christin Stock vom Marktforschungsinstitut cognitrend. Offenbar hätten die Investoren sich von der besorgten Stimmung in der Technologiebranche anstecken lassen, nachdem der sächsische Ministerpräsident nach der Cebit gewarnt habe, die europäische Halbleiterindustrie könne mit der internationalen Konkurrenz nicht mehr mithalten.

Allerdings sei das Stimmungsbild uneinheitlich: Während einige institutionelle Investoren vom neutralen ins Bärenlager geflüchtet seien, habe bei den privaten Anlegern die neutrale Fraktion auf Kosten der Optimisten und Pessimisten zugelegt. Unter dem Strich habe die Anzahl der Optimisten leicht unter der Abwanderung zu den neutral und pessimistisch gestimmten Anlegern gelitten. Im Berichtszeitraum habe der Markt offenbar häufiger auf die USA geschaut. Der Zinsentscheid der US-Notenbank habe nicht zu einer Aufwärtsdynamik geführt, da Hoffnungen auf Zinssenkungen nicht auf einer nachlassenden Inflation, sondern vielmehr auf einem schwächelnden US-Wachstum beruhten.

Das Lager der optimistisch gestimmten "Bullen" nahm im Vergleich zur Vorwoche um zwei Prozentpunkte auf 42 Prozent ab. Dagegen legten die Fraktionen der neutral gestimmten Anleger und der pessimistischen Bären um jeweils einen Prozentpunkt auf 33 bzw. 25 Prozent zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%