Analyse
Bankhaus Metzler lässt Infineon auf 'Verkaufen'

Bankhaus Metzler belässt die Aktie des defizitären Chipherstellers Infineon nach Ergebnisdetails zur Auswirkungen der Benq-Mobile-Insolvenz auf "Sell".

dpa-afx FRANKFURT. Bankhaus Metzler belässt die Aktie des defizitären Chipherstellers Infineon nach Ergebnisdetails zur Auswirkungen der Benq-Mobile-Insolvenz auf "Sell". Analyst Klaus-Jürgen Melzner wird seine Ergebnisschätzungen für das Ende September ausgelaufenen Geschäftsjahr und das neue Geschäftsjahr 2006/07 senken, wie er am Mittwoch auf Anfrage von dpa-AFX sagte.

"Es gab ja auch aus der Chipbranche in den vergangenen Tagen negative Ausblicke, beispielsweise von Stmicroelectronics und Texas Instruments ", sagte der Analyst mit Blick auf seine Verkaufsempfehlung für den Infineon-Titel. "Die massiven Produktionsdrosselungen bei den US-Autobauer Ford und General Motors (GM) werden Infineon in seiner Automobil-Logikchipsparte zusätzlich zu schaffen machen", sagte Melzner. "Hier könnte sich ein neues Problem auftun."

Am Morgen hatte der Halbleiter-Hersteller Infineon mitgeteilt, die Pleite des Handy-Herstellers Benq Mobile werde das Ergebnis im vergangenen Geschäftjahr um rund 80 Mill. schmälern. Im neuen Geschäftsjahr erwartet Infineon einen Umsatzausfall von 150 Mill. Euro, davon allein 40 bis 50 Mill. Euro im Auftaktquartal.

"Die 80 Mill. Euro beziehen sich auf Abschreibungen und Forderungsausfälle, da Benq Mobile die Bestellungen wohl ausgesetzt hat", sagte der Metzler-Experte. "Das sind laut unseren Berechnungen nach steuern etwa acht Cent je Aktie." Benq sei der größte Kunde von Infineon gewesen. Die zusätzlichen Umstrukturierungskosten von 30 Mill. Euro wegen des Abbaus von weltweit 400 Stellen seien in seinen bisherigen Schätzungen nicht enthalten. "Aber mit Umbaukosten war zu rechnen", sagte Melzner.

Gemäß der Einstufung "Sell" geht Metzler Equities davon aus, dass der Infineon-Aktienpreis im Vergleich zum Index in den kommenden sechs bis zwölf Monaten ein unterdurchschnittliches Wachstumspotenzial hat. Der aktuelle Aktienpreis liegt oberhalb des geschätzten fairen Wertes.

Analysierendes Institut Metzler Equity Research.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%