Analyse
'Bei Medigene sind noch viele Fragen offen'

Bei Medigene sind nach der angekündigten Übernahme des britischen Mitbewerbers Avidex nach Einschätzung von Analysten noch viele Fragen offen. "Ob die Übernahme der richtige Schritt ist, wird sich nach der Telefonkonferenz besser beurteilen lassen", sagte ein Analyst am Donnerstagmorgen.

dpa-afx FRANKFURT. Bei Medigene sind nach der angekündigten Übernahme des britischen Mitbewerbers Avidex nach Einschätzung von Analysten noch viele Fragen offen. "Ob die Übernahme der richtige Schritt ist, wird sich nach der Telefonkonferenz besser beurteilen lassen", sagte ein Analyst am Donnerstagmorgen. Jetzt sei es noch zu früh, um das zu beurteilen.

Grundsätzlich bewertete er das angekündigte hohe Umsatzpotenzial für das Hauptprodukt Rhudex von mehr als 1,5 Mrd. Euro pro Jahr positiv. Aber auch hier sieht der Analyst noch viele Fragezeichen. "Die Wahrscheinlichkeit, dass das Produkt überhaupt den Markt erreicht, liegt meiner Einschätzung nach aktuell bei 20 bis 25 Prozent", sagte er. Zunächst kämen wohl in erster Linie Kosten auf das Unternehmen zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%