Analyse
BHF-Bank hebt GEA von „Buy“ auf „Strong Buy“

Die BHF-Bank hat Aktien der GEA Group von "Buy" auf "Strong Buy" hochgestuft. Das Kursziel wurde in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie von 25 auf 27 Euro erhöht.

dpa-afx FRANKFURT. Die BHF-Bank hat Aktien der GEA Group von "Buy" auf "Strong Buy" hochgestuft. Das Kursziel wurde in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie von 25 auf 27 Euro erhöht. Analyst Stefan Augustin verwies auf seine nach oben angepassten Schätzungen für den Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Geschäftsjahr 2008. Zudem könnten sich im zweiten Halbjahr neben einem Aktienrückkaufprogramm auch ein erfolgreicher Verkauf von Ruhrzink positiv auf die GEA-Titel auswirken.

Eine Änderung der Geschäftsaktivitäten kann dem Experten zufolge ebenfalls den Kurs des Spezialmaschinen- und Anlagenbauers weiter in die Höhe treiben. So sei ein Rückzug aus der Getränkeindustrie denkbar, falls die Sparte um den Bochumer Brauereiausrüster Huppmann und den italienischen Abfüllanlagenhersteller Procomac die internen Margenvorgaben nicht erfüllen sollte. Schon jetzt dürfte die Getränkesparte dem Experten zufolge eine der niedrigesten Ebit-Margen im gesamten Konzern erwirtschaftet haben.

Als möglicher Käufer für die Getränkesparte komme Salzgitter in Frage, fügte der BHF-Experte hinzu. Der Stahl- und Röhrenhersteller habe nach der Übernahme des Dortmunder Abfüll- und Verpackungsanlagenherstellers KHS angekündigt, nach weiteren Kaufgelegenheiten im Bereich Abfüllanlagen zu suchen.

Entsprechend der Einstufung "Strong Buy" rechnet die BHF-Bank in den nächsten sechs Monaten mit einem Aufwärtspotenzial der Aktie von mindestens 15 Prozent./l

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%