Analyse
Bundesregierung wird Konjunkturprognose 2009 senken

Die deutsche Bundesregierung wird nach Einschätzung der Commerzbank ihre Konjunkturprognose für das Jahr 2009 senken müssen.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutsche Bundesregierung wird nach Einschätzung der Commerzbank ihre Konjunkturprognose für das Jahr 2009 senken müssen. "Das bisher erwartete Wirtschaftswachstum von 1,2 Prozent dürfte nicht mehr zu erreichen sein", sagte Commerzbank-Volkswirt Matthias Rubisch am Montag der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Zuletzt seien die Konjunkturdaten doch sehr schlecht ausgefallen.

Laut eines Berichts des "Spiegel" stellen sich die Experten von Wirtschaftsminister Glos darauf ein, ihre Prognose für das kommende Jahr 2009 von 1,2 Prozent noch einmal deutlich in Richtung von 0,5 Prozent nach unten zu korrigieren. "Eine Prognose von 0,5 Prozent sei durchaus realistisch", sagte Rubisch. Die Prognose der Bundesregierung sei zuletzt immer eher zurückhaltend gewesen und habe zumeist 0,2 bis 0,3 Prozentpunkte unter der Marktprognose gelegen.

"Technische Rezession" Erwartet

Die aktuelle Zuspitzung der Finanzmarktkrise dürfte zu einer weiteren Belastung für die deutsche Konjunktur werden. "Der international angeschlagene Bankenmarkt dürfte die Konjunktur weltweit weiter belasten", sagte Rubisch. Dies dürfte die deutsche Wirtschaft vor allem über eine niedrigere Nachfrage aus dem Ausland treffen. Die Bundesregierung dürfte ihre Prognose laut Rubisch jedoch wie geplant erst im Oktober aktualisieren. So könne sie die aktuelle Entwicklung noch abwarten. Die Commerzbank erwartet auch für das dritte Quartal ein leicht negatives Wachstum. Die deutsche Wirtschaft dürfte also in eine "technische Rezession" schlittern. Im vierten Quartal dürfte die deutsche Wirtschaft stagnieren.

"Das Ziel der Bundesregierung, bis zum Jahr 2011 einen ausgeglichenen Staatshaushalt zu erreichen, dürfte sehr schwierig zu realisieren sein", sagte Rubisch. Es sei bereits vor der jüngsten konjunkturellen Abschwächung ein anspruchsvolles Ziel gewesen. Fall die Regierung diese Ziel tatsächlich noch erreichen wolle müsse sie aktiv Maßnahmen ergreifen, um die Schulden zu senken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%