Analyse
Chancen auf kurzfristige Erholung stehen gut

Die Chancen auf eine zumindest kurzfristige technische Erholung an den Aktienmärkten weltweit stehen nach Ansicht der Sentix-Experten gut. Die Stimmung der Anleger sei auf "kurzer Zeitebene erstaunlich positiv", schreibt Analyst Manfred Hübner in der aktuellen Studie.

dpa-afx FRANKFURT. Die Chancen auf eine zumindest kurzfristige technische Erholung an den Aktienmärkten weltweit stehen nach Ansicht der Sentix-Experten gut. Die Stimmung der Anleger sei auf "kurzer Zeitebene erstaunlich positiv", schreibt Analyst Manfred Hübner in der aktuellen Studie. Auch die hohen Volatilitätswerte sprächen nicht unbedingt für Pessimismus, da auch diese Werte, die die Schwankungsanfälligkeit des Marktes widerspiegeln, derzeit "ungewöhnlich schnell" zurückfielen.

Die im Grunde erwartete US-Leitzinssenkung von 75 Basispunkten, die der Fed-Präsident Ben Bernake vergangene Woche bekannt gab, reiche aber nicht aus, damit sich die Stimmung an den Aktienmärkten grundsätzlich verbessere. Mittelfristig seien die Erwartungen der befragten Anleger rückläufig. Dass Aktien, wie die Investment-Community immer wieder betonte, "billig" seien, stoße offenbar "massiv auf taube Ohren". Hübner: "In den aktuell niedrigen Kursen können nur wenige professionelle Marktteilnehmer ein Schnäppchen erkennen und obwohl viele die Märkte für „attraktiv bewertet“ halten, trauen sich doch nur sehr wenige in den Markt."

Eine nochmalige Abwärtsbewegung sollte demnächst den Charakter des Marktes verraten. Nach Einschätzung von Sentix "stehen wir aber nicht am Anfang des aktuellen Negativ-Trends, sondern entweder kurz vor dem Ende desselben oder am Beginn einer Erholungswelle." Die Erwartung, dass der Februar und der März wahrscheinlich bessere Anlagemonate würden, werde daher aufrecht erhalten.

Sentix wertet seit 2001 wöchentlich Umfrageergebnisse zur Markteinschätzung unter privaten und institutionellen Investoren im Internet aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%