Analyse
Cheuvreux belässt SMA Solar auf „Underperform“

Cheuvreux hat die Aktien von SMA Solar nach Medienberichten über ein bevorstehendes Treffen der Solarbranche mit Umweltminister Norbert Röttgen auf "Underperform" belassen.

dpa-afx FRANKFURT. Cheuvreux hat die Aktien von SMA Solar nach Medienberichten über ein bevorstehendes Treffen der Solarbranche mit Umweltminister Norbert Röttgen auf "Underperform" belassen. Die in dem Bericht kolportierte Senkung der Einspeisevergütung für Solarstrom von 25 Prozent liege unter den befürchteten 30 Prozent und werde entsprechend positiv gewertet, schrieben die Analysten in einer Branchenstudie vom Montag. Zudem sei bislang davon ausgegangen worden, dass alleine im kommenden Jahr die Vergütung um 30 Prozent gesenkt werden könne. In dem Bericht wurde die Rücknahme um 25 Prozent bis 2011 in Aussicht gestellt.

Die Nachfrage in Deutschland nach Solaranlagen dürfte unter einem solchen Schritt nicht leiden und auch über die erste Hälfte des Jahres 2010 hinaus stark bleiben. Mit einem Anteil von circa 50 Prozent am deutschen Markt für Solar-Inverter dürfte SMA Solar von dieser Entwicklung profitieren.

Die Einstufung "Underperform" bedeutet, dass die Aktie laut Einschätzung von Cheuvreux überbewertet ist. Die Bank empfiehlt daher auf Sicht von sechs Monaten eine Untergewichtung des Papiers.

Analysierendes Institut Cheuvreux.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%