Analyse
Citigroup belässt Deutsche Börse auf „Buy“ nach Zahlen

Die Citigroup hat die Aktie der Deutschen Börse nach "enttäuschenden Zahlen" auf "Buy" mit einem Kursziel von 72,00 Euro belassen (Kurs: 53,18 Euro).

dpa-afx LONDON. Die Citigroup hat die Aktie der Deutschen Börse nach "enttäuschenden Zahlen" auf "Buy" mit einem Kursziel von 72,00 Euro belassen (Kurs: 53,18 Euro). Die Kosten im zweiten Quartal hätten dazu geführt, dass die Ergebnisse die Markterwartungen verfehlt hätten, schrieb Analyst Daniel Garrod in einer Studie am Mittwoch. Ein Aktienrückkaufprogramm werde es nicht geben, doch sei dies auch nicht erwartet worden, so der Experte weiter.

Trotz der schwachen Zahlen bleibe seine Einschätzung positiv mit Blick auf die strategische Positionierung der Deutschen Börse, um künftig von der Reform im außerbörslichen Derviatehandel zu profitieren. Die Terminbörse Eurex erscheine gut aufgestellt, um aus dem Regulierungsdruck für mehr standardisierten elektronischen Handel Kapital zu schlagen, schrieb Garrod. Der neue Abwicklungsservice Eurex Credit Clear hat mit der Abwicklung von außerbörslich gehandelten Kreditversicherungen (CDS) gestartet und es werde bereits nach weiteren Wachstumsmöglichkeiten in diesem Bereich geschaut.

Mit der Einstufung "Buy M" sagt Citigroup der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens 15 Prozent voraus.

Analysierendes Institut Citigroup.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%