Analyse
Citigroup senkt Ziel für Axel Springer auf 117 Euro

Die Citigroup hat das Kursziel für die Aktie von Axel Springer von 150,00 auf 117,00 Euro gesenkt. Das Papier des Medienunternehmens wurde mit "Hold M" bestätigt.

dpa-afx LONDON. Die Citigroup hat das Kursziel für die Aktie von Axel Springer von 150,00 auf 117,00 Euro gesenkt. Das Papier des Medienunternehmens wurde mit "Hold M" bestätigt. Der von der großen Koalition geplante Mindestlohn für Briefdienste wirke sich negativ auf die Geschäftssparte PIN von Axel Springer aus, schrieb Analyst Thomas Singlehurst in einer Studie am Dienstag.

Außerdem drücke die schwache Kursentwicklung des Privatsenders Pro Sieben Sat Eins Media , an der Springer mit zwölf Prozent beteiligt ist, spürbar auf die Bewertung der Aktie. Seit Juni sei der Kurs der Prosieben-Aktie um rund 30 Prozent gefallen, was sich mit rund fünf Euro negativ auf das Kursziel der Springer-Aktie auswirke, so der Experte.

Positiv hob der Analyst hervor, dass die Aktivitäten im Kerngeschäft von Axel Springer besser als ursprünglich erwartet liefen. "Die Gruppe rechnet inzwischen damit, das ursprüngliche Ziel eines ein- bis zweiprozentigen Wachstums im Zeitungswerbemarkt für das laufende Jahr zu übertreffen. Zudem ist auch das Geschäft mit den digitalen Medien inzwischen bedeutender und wächst schneller als prognostiziert", schrieb Singlehurst.

Mit der Einstufung "Hold M" sagt die Citigroup der Aktie in den kommenden zwölf Monaten einen Gesamtertrag von bis zu 15 Prozent voraus.

Analysierendes Institut Citigroup.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%