Analyse
Commerzbank belässt Merck nach Zahlen auf „Hold“

Die Commerzbank hat die Einstufung für die Aktien von Merck nach Zahlen auf "Hold" und das Kursziel auf 68,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 61,87 Euro). Das Quartalsergebnis sei schlechter als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einem Kommentar am Mittwoch.

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat die Einstufung für die Aktien von Merck nach Zahlen auf "Hold" und das Kursziel auf 68,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 61,87 Euro). Das Quartalsergebnis sei schlechter als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einem Kommentar am Mittwoch. Vor allem das Flüssigkristall-Geschäft des Pharma- und Spezialchemiekonzerns habe enttäuscht. Hinzu kämen überraschend hohe Einmal-Effekte bei Merck Serono.

Aufgrund der gegenwärtigen ökonomischen und finanziellen Turbulenzen habe das Unternehmen für 2009 keine Prognose gegeben. Zwar könne er dies für den Bereich Chemikalien verstehen, allerdings habe er einen Ausblick für Merck Sorono und die Sparte Consumer Healthcare erwartet, so Wendorff.

Mit der Einstufung "Hold" gehen die Analysten der Commerzbank davon aus, dass die Aktie in den kommenden sechs Monaten in einer Spanne von zehn Prozentpunkten um den Index schwanken wird.

Analysierendes Institut Commerzbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%