Analyse
Commerzbank belässt Porsche nach Rettungspaket auf „Reduce“

Die Commerzbank hat Porsche nach der Ankündigung einer milliardenschweren Kapitalerhöhung auf "Reduce" mit dem Kursziel 39,00 Euro belassen (Kurs: 51,84 Euro).

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat Porsche nach der Ankündigung einer milliardenschweren Kapitalerhöhung auf "Reduce" mit dem Kursziel 39,00 Euro belassen (Kurs: 51,84 Euro). Die Maßnahme dürfte zu einer signifikanten Verwässerung der Vorzugsaktien führen, schrieb Analyst Gregor Claussen in einer Studie am Donnerstag. Zum anderen könnten die von Porsche gehaltenen Optionen auf VW-Stämme tatsächlich eine weitere Belastung darstellten.

Zudem unterstütze der Aufsichtsrat den Einstieg des Investors Katar, der die Kapitalerhöhung mittragen dürfte, so dass weniger neue Aktien im Markt platziert werden müssten. Die Verhandlungen seien allerdings bisher noch nicht abgeschlossen. Nun stelle sich zusätzlich die Frage, wie schwach die Bilanz von Porsche tatsächlich sei und diese müsste vor dem Einstieg von VW wohl erst repariert werden. Der Umfang der Kapitalerhöhung signalisiere eine deutliche Verschlechterung der Bilanzrelationen seit dem Halbjahresbericht.

Mit der Einstufung "Reduce" gehen die Analysten der Commerzbank davon aus, dass die Aktie den Index in den kommenden sechs Monaten um fünf bis 15 Prozent unterbieten wird.

Analysierendes Institut Commerzbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%