Analyse
Commerzbank belässt Thyssen-Krupp auf „Buy“

Die Commerzbank hat ihre Einstufung für das Papier von Thyssen-Krupp nach der Ankündigung weiterer Aktienrückkäufe auf "Buy" und das Kursziel bei 52 Euro belassen.

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat ihre Einstufung für das Papier von Thyssen-Krupp nach der Ankündigung weiterer Aktienrückkäufe auf "Buy" und das Kursziel bei 52 Euro belassen. Mit dem Aktienrückkauf reagiere der Stahlkonzern wohl auf den jüngsten Kursrückgang, schrieb Analyst Dirk Nettling in einer Studie vom Dienstag. Zudem deute der Schritt auf das Vertrauen des Managements in die künftigen Gewinne und den Cash Flow hin.

Der Industriekonzern werde die Aktien als "Währung" für Zukäufe nutzen, schreibt Nettling. Am Ende des Rückkaufprogramms werde das Unternehmen 51 Mill. Anteile mit einem derzeitigen Wert von zwei Mrd. Euro besitzen. Das gebe Thyssen-Krupp einen hohen Grad an finanzieller Flexibilität und strategischer Freiheit.

Mit der Einstufung "Buy" gehen die Analysten der Commerzbank davon aus, dass die Aktie den Index in den kommenden zwölf Monaten um mindestens 15 Prozent übertreffen wird.

Analysierendes Institut Commerzbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%