Analyse
Commerzbank bestätigt Versatel mit „Sell“ nach Zahlen

Die Commerzbank hat die Aktie von Versatel nach der Vorlage von Quartalszahlen mit "Sell" und einem Kursziel von 18,00 Euro bestätigt.

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat die Aktie von Versatel nach der Vorlage von Quartalszahlen mit "Sell" und einem Kursziel von 18,00 Euro bestätigt. Insgesamt hätten die Zahlen für das Schlussquartal 2007 überwiegend innerhalb ihrer Erwartungen gelegen, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie am Mittwoch. Dass der Ausblick auf die Abonnentenzahl etwas enttäusche werde wieder wettgemacht durch die höhere kurzfristig gegebene Transparenz bei den freien, dem Telekom-Unternehmen zur Verfügung stehenden Mitteln (Free Cashflow).

Mit Blick auf Umsatz und operatives Ergebnis schrieb Pauls: "Die Umsätze in Höhe von 186,5 Mill. Euro liegen etwas höher als die von uns erwarteten 184,8 Mill. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 52 Mill. Euro entspricht unseren Prognosen."

Sie verwies allerdings auch auf die schwache DSL-Neukundenzahl. "Rund 40 000 statt 50 000 Neukunden, wie wir erwartet hatten, wurden gemeldet", schrieb sie. "Aber das liegt wiederum innerhalb der Schätzungen, wenn der höher als erwartet ausgefallene Auftragsrückstand mit berücksichtigt wird."

Mit der Einstufung "Sell" gehen die Analysten der Commerzbank davon aus, dass die Aktie sich in den kommenden zwölf Monaten um mindestens 15 Prozent schwächer als der Index entwickeln wird./

Analysierendes Institut Commerzbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%