Analyse
Commerzbank hebt Pro Sieben Sat Eins auf „Buy“

Die Commerzbank hat die Vorzüge von Pro Sieben Sat Eins von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 3,00 auf 5,00 (aktueller Kurs: 4,05) Euro erhöht.

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat die Vorzüge von Pro Sieben Sat Eins von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 3,00 auf 5,00 (aktueller Kurs: 4,05) Euro erhöht. Die Zukunft des Fernsehkonzerns werde von der Schuldenlage der Prosieben-Eigentümerholding Lavena abhängen, schrieb Analyst Maxim Tilev in einer Studie vom Dienstag.

Da diese von KRR/Permira kontrolliert werde und nun drei Hedge-Fonds 75 Prozent von Lavenas Schulden übernommen hätten, stelle sich die Frage eines möglicherweise entbrennenden Machtkampfes bei Prosieben. Er selbst gehe davon aus, dass KRR/Permira durch eine Kapitalspritze weiterhin die Oberhand über Lavena behalten werde, so dass sich die Beteiligung der drei Hedge-Fonds für Pro Sieben Sat Eins positiv auswirken werde.

Auch wenn die fundamentalen Zahlen kurzfristig schwach bleiben sollten, dürften die Aktien des Fernsehkonzerns von den Bemühungen von KKR/Permira profitieren, die Schulden neu zu strukturieren, so Tilev weiter. Zudem sollten Prosieben auf jegliches Zeichen einer Erholung des Werbemarktes positiv reagieren.

Mit der Einstufung "Buy" gehen die Analysten der Commerzbank davon aus, dass die Aktie den Index in den kommenden sechs Monaten um mindestens 15 Prozent übertreffen wird.

Analysierendes Institut Commerzbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%