Analyse
Commerzbank lässt Deutsche Wohnen auf „Add“

Die Commerzbank hat Deutsche Wohnen nach Quartalszahlen auf "Add" mit einem Kursziel von 12,50 Euro belassen (Kurs: 10,96 Euro).

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat Deutsche Wohnen nach Quartalszahlen auf "Add" mit einem Kursziel von 12,50 Euro belassen (Kurs: 10,96 Euro). Das Immobilienunternehmen habe ein solides Ergebnis ohne größere Überraschungen vorgelegt, schrieb Analyst Burkhard Sawazki in einer Studie vom Donnerstag. Trotz weiterer Restrukturierungsaufwendungen sei ein positiver bereinigter Vorsteuergewinn erzielt worden.

Die operative Entwicklung sei intakt, fuhr der Commerzbank-Experte fort. Das Umfeld für Privatisierungen sei weiterhin robust und biete attraktive Verkaufspreise. Vor diesem Hintergrund werde er seine Prognosen für die im Zuge der Privatisierungen zu erwartenden Gewinne erhöhen.

Zudem ist die Bewertung der Deutsche-Wohnen-Aktien Sawazki zufolge derzeit günstig. Als möglichen wichtigen Kurstreiber auf mittlerer Sicht sehe er die angekündigte Rückkehr zu der Strategie, in attraktiven Käufermärkten zu wachsen. Diese könnte über eine Kapitalspritze finanziert werden.

Mit der Einstufung "Add" gehen die Analysten der Commerzbank davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs Monaten um fünf bis 15 Prozent besser als der Index entwickeln wird.

Analysierendes Institut Commerzbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%