Analyse
Commerzbank lässt Infineon nach Kapitalerhöhung auf „Hold“

Die Commerzbank hat Infineon Technologies vor der offiziellen Bestätigung einer Kapitalerhöhung um bis zu 725 Mill. Euro auf "Hold" mit dem Kursziel 2,70 Euro belassen (Kurs: 2,695 Euro).

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat Infineon Technologies vor der offiziellen Bestätigung einer Kapitalerhöhung um bis zu 725 Mill. Euro auf "Hold" mit dem Kursziel 2,70 Euro belassen (Kurs: 2,695 Euro). Der Umfang der Kapitalerhöhung und die Entscheidung, Apollo als Investor aufzunehmen, habe überrascht, schrieb Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Freitag.

Die zuletzt positiveren Nachrichten um Infineon hätten den Weg für die Kapitalerhöhung geebnet, sagte der Analyst. Es blieben aber viele offene Fragen vor allem um die mittelfristige Strategie von Infineon. Die Kapitalmaßnahme eröffne zwar einen signifikanten finanziellen Spielraum. Allerdings führe dies nicht sofort zu einer Aufwertung des operativen Geschäfts. Angesichts der Unsicherheit über die Pläne von Infineon und vor allem vom Finanzinvestor Apollo sollten sich Anleger aber bei den Aktien zurückhalten. Dies gelte auch weil Finanzinvestoren wie beispielsweise KKR beim Kauf von NXP sich bisher schwer getan hätten mit Beteiligungen bei Chipunternehmen.

Mit der Einstufung "Hold" gehen die Analysten der Commerzbank davon aus, dass die Aktie in den kommenden sechs Monaten in einer Spanne von zehn Prozentpunkten um den Index schwanken wird.

Analysierendes Institut Commerzbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%