Analyse
Commerzbank lässt Merck nach Zahlen auf „Hold“

Die Commerzbank hat die Papiere von Merck nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 66 Euro belassen (aktueller Kurs: 58,97 Euro). Die Zahlen des dritten Quartals seien besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Montag.

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat die Papiere von Merck nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 66 Euro belassen (aktueller Kurs: 58,97 Euro). Die Zahlen des dritten Quartals seien besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Montag.

Der Umsatz sei von einer guten Entwicklung bei den Sparten Merck Serono und Gesundheit (Consumer Health Care) angetrieben worden, heißt es weiter. Dagegen habe sich die Sparte Flüssigkristalle wie erwartet schwach gezeigt. Operativ seien die Zahlen leicht schwächer als seine Prognosen, aber im Rahmen der Markterwartungen ausgefallen. Der Ausblick für 2008 sei innerhalb der bisherigen Spanne etwas eingeengt und bestätigt worden und entspreche seinen Erwartungen.

Mit der Einstufung "Hold" gehen die Analysten der Commerzbank davon aus, dass die Aktie in den kommenden zwölf Monaten in einer Spanne von zehn Prozent um den Index schwanken wird.

Analysierendes Institut Commerzbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%