Analyse
Commerzbank lässt Merck nach Zahlen auf „Hold“

Die Commerzbank hat die Aktien der Merck nach Quartalszahlen auf "Hold" mit dem Kursziel 66,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 67,95 Euro).

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat die Aktien der Merck nach Quartalszahlen auf "Hold" mit dem Kursziel 66,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 67,95 Euro). Die größte Sparte Merck Serono habe die enttäuschende Entwicklung im Geschäftsfeld Consumer Health Care kompensieren können, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Montag.

Zudem seien die Umsätze etwas besser als von ihm und den anderen Analysten erwartet ausgefallen, so Wendorff. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sowie das operative Ergebnis im Kerngeschäft hätten hingegen den Schätzungen entsprochen. Enttäuscht habe die Erlösentwicklung im Geschäft mit Flüssigkristallen. Die Umsatzprognosen des Darmstädter Pharma- und Chemiekonzerns für 2009 seien unterdessen im Rahmen seiner eigenen Schätzungen ausgefallen, fuhr der Commerzbank-Experte fort. Die Ebit-Schätzungen lägen aber circa 20 Prozent unter diesen.

Mit der Einstufung "Hold" gehen die Analysten der Commerzbank davon aus, dass die Aktie in den kommenden sechs Monaten in einer Spanne von zehn Prozentpunkten um den Index schwanken wird.

Analysierendes Institut Commerzbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%