Analyse
Commerzbank senkt IVG Immobilien auf „Add“

Die Commerzbank hat die Aktie der IVG Immobilien von "Buy" auf "Add" abgestuft und das Kursziel von 30 auf 24 Euro gesenkt.

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat die Aktie der IVG Immobilien von "Buy" auf "Add" abgestuft und das Kursziel von 30 auf 24 Euro gesenkt. Das Unternehmen lasse es an Transparenz im Hinblick auf Bewertung und Veräußerungsprozess des Kavernengeschäfts vermissen, kritisierte Analyst Burkhard Sawazki in einer Studie vom Mittwoch. Kurzfristig seien keine positiven Kurstreiber in Sicht.

Die aggressive Bewertung von Vermögenswerten in London deute ebenfalls auf Abschreibungen hin, heißt es weiter. Im laufenden Jahr dürfte es auch keine positiven Gewinneffekte von einer Neubewertung von Immobilien und Veräußerungen geben. Der Rückgang beim Nettogewinn werde deshalb im laufenden Jahr wohl deutlich geringer ausfallen als bisher von ihm erwartet. Der klare Bewertungsabschlag von 27 Prozent zum berichteten Net Asset Value (NAV) sichere die Aktie allerdings klar nach unten ab, sagte Sawazki.

Mit der Einstufung "Add" gehen die Analysten der Commerzbank davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten um fünf bis 15 Prozent besser als der Index entwickeln wird.

Analysierendes Institut Commerzbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%