Analyse
Continental und Hypo Real Estate profitieren von Neugewichtung im Dax

Continental und Hypo Real Estate(HRE) gehören nach Einschätzung von Experten zu den größten Gewinnern der Neugewichtung im deutschen Leitindex. Beide Titel dürften nach dem Verkettungstermin am 21.

dpa-afx FRANKFURT. Continental und Hypo Real Estate(HRE) gehören nach Einschätzung von Experten zu den größten Gewinnern der Neugewichtung im deutschen Leitindex. Beide Titel dürften nach dem Verkettungstermin am 21. Dezember wegen Kapitalerhöhungen im Zusammenhang mit Übernahmen ein höheres Gewicht im Dax erhalten, erklärte Klaus Stabel, Leiter Research der ICF Kursmakler AG. Nach vorläufigen Berechnungen dürfte Hypo Real Estate das Gewicht um 50 Prozent auf 0,93 Prozent steigern. Continental dürfte rund zehn Prozent auf 1,84 Prozent zulegen.

Eon und Siemens werden nach Einschätzung von Stabel hingegen wegen der von der Deutschen Börse angesetzten Kappungsgrenze an Gewicht verlieren und jeweils nur noch zehn Prozent im Dax ausmachen. Ihnen haben Kapitalerhöhungen und Kursverbesserungen entsprechend nichts gebracht. Ab dem 27. Dezember wird der Dax mit neuen Gewichten berechnet werden. Die Umgewichtungen ergeben sich durch Anpassungen der Aktienanzahl, Kapitalerhöhungen, Rückkauf eigener Aktien und ähnlichen Transaktionen. Anleger, die einen passiven Investmentansatz verfolgen und Indizes in ihren Portfolios abbilden, müssen diese Veränderungen nachvollziehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%