Analyse
CS hebt Thyssen-Krupp von 'Neutral' auf 'Outperform'

Die Credit Suisse (CS) hat die Einstufung für Thyssen-Krupp von "Neutral" auf "Outperform" angehoben. Der Rückzug des deutschen Stahlherstellers aus der Dofasco-Übernahme sei positiv, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Viele Unsicherheiten würden damit aus dem Weg geräumt.

dpa-afx LONDON. Die Credit Suisse (CS) hat die Einstufung für Thyssen-Krupp von "Neutral" auf "Outperform" angehoben. Der Rückzug des deutschen Stahlherstellers aus der Dofasco-Übernahme sei positiv, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Viele Unsicherheiten würden damit aus dem Weg geräumt. Daher werde auch das Kursziel von 17,50 auf 23 Euro angehoben.

Thyssen-Krupp plane umfangreiche Restrukturierungsmaßnahmen, besonders im "Automtive"-Geschäft, so die Analysten. Ein Verkauf der Sparte wäre wünschenswert, hieß es weiter. Zudem sei die Verschuldung im letzten Quartal stärker zurückgegangen als erwartet. Das wirke sich positiv auf die Bewertung aus. Insgesamt dürfte das Unternehmen von der zyklischen Aufwärtsbewegung im Stahlsektor profitieren.

Mit der Einstufung "Outperform" rechnet die CS auf Sicht von zwölf Monaten mit einem im Branchendurchschnitt um mindestens zehn bis fünfzehn Prozent besseren Gesamtertrag (Kursgewinn plus Dividende) der Aktie.

Analysierendes Institut Credit Suisse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%